Eine echte Katastrophe diese Fruchtfliegen! Diese kleinen Insekten schleichen ständig in Ihrer Speisekammer herum und verlassen nie das Wohnzimmer, in dem Essensreste herumliegen. Zu jeder Jahreszeit ein echtes Ärgernis, trotz all Ihrer Versuche, sie aus Ihrem Haus zu vertreiben, haben Sie den Eindruck, dass sie sich nur vermehren. Wenn Sie Fruchtfliegenbefall nicht mehr ausstehen, zeigen wir Ihnen bewährte Methoden.

Die Invasion ist vorbei! Diese Tipps und Tricks werden Sie enorm entlasten und diese Unerwünschten ein für alle Mal loswerden.
Fruchtfliegen

Woher kommen Fruchtfliegen?

Der Nachteil von Fruchtfliegen ist, dass sie sich schnell vermehren. Einfach einen Apfel, ein Stück Gemüse, ein Glas Fruchtsaft oder ein Glas Marmelade herumliegen lassen und plötzlich tauchen Dutzende davon auf. Es kommt sogar vor, dass sie direkt von dem Markt gebracht werden, auf dem Sie Ihr Obst gekauft haben. Beachten Sie, dass Hitze und Feuchtigkeit die Vermehrung dieser kleinen braunen Insekten stark begünstigen. Fruchtfliegen werden besonders vom Geruch gärender Lebensmittel angezogen. So legen sie Hunderte von Eiern und schon nach wenigen Tagen kann Ihr Haus leicht befallen werden. Um diese massive Invasion zu vermeiden und  Fruchtfliegen loszuwerden, lohnt es sich, die heute angebotenen Methoden zu testen. Lesen Sie auch:Stellen Sie das in die Küche – nach einer Stunde fällt keine Stecknadel mehr herunter

Eine Falle, um Fruchtfliegen aus dem Haus zu vertreiben

Das ganze Jahr über, aber umso mehr, wenn die Temperaturen steigen, taucht schnell ein Schwarm Fruchtfliegen in Ihrem Haus auf. Diese Insekten nisten auf der Suche nach Nahrung am liebsten in der Küche. Normalerweise fühlen sie sich von vollreifen Früchten sehr angezogen. Glücklicherweise sind sie nicht gesundheitsgefährdend, aber vor allem eine sehr beunruhigende Geißel im Alltag. Es ist jedoch nicht notwendig, chemische Insektizide zu ihrer Bekämpfung einzusetzen. Keine Notwendigkeit, die Umwelt zu verschmutzen! Um diese unerwünschten Schädlinge abzuwehren, können Sie versuchen, eine selbstgemachte Falle auf der Basis von Naturprodukten herzustellen. Sie benötigen reifes Obst, eine Schüssel (oder Flasche), einen Zahnstocher und ein Stück Frischhaltefolie, die groß genug ist, um das Utensil vollständig abzudecken. Hier ist wie: – Obst oder Schale auf den Boden der Schüssel geben. – Mit Frischhaltefolie fest abdecken. Sie können es auch mit Klebeband befestigen, um es an Ort und Stelle zu halten. – Durchstechen Sie die Frischhaltefolie mit einem Zahnstocher. Machen Sie ein paar Löcher, die groß genug sind, um diese Insekten einzufangen. – Vom Geruch gärender Früchte angelockt , fallen Fliegen leicht hinein, aber sie werden nicht herauskommen können. Entsorgen Sie den Inhalt nach ein paar Tagen und achten Sie darauf, keine Fliegen im Haus freizusetzen.
Apfelessig

Der effektive Trick mit Apfelessig

Fliegen lockt man nicht mit Essig an? Kommt drauf an welche. Anders als gedacht, ist Apfelessig bei diesen kleinen Biestern sehr beliebt. Es ist daher ein sehr zuverlässiges Mittel zum Fangen von Fruchtfliegen.  Die Methode ist sehr einfach anzuwenden: Sie müssen lediglich 2-3 Esslöffel Apfelessig in ein Glas oder eine Schüssel geben und ein paar Tropfen Spülmittel hinzufügen, jedoch ohne zu mischen. Stellen Sie die Schale neben ein Stück Obst oder auf die Fensterbank. Nach einer Weile fallen die Fliegen schnell in die Falle. Vom Apfelessiggeruch angelockt, werden sie nicht ahnen, dass das Spülmittel dort sein wird! Da sie sehr empfindlich auf bestimmte Gerüche reagieren, zögern Sie nicht, drastische Maßnahmen zu ergreifen, indem Sie aromatische Kräuter verwenden, die sie nicht vertragen. So entfaltet der Duft von Basilikum, Pfefferminze oder Lavendel eine echte Abschreckungswirkung. Sie werden nicht einmal mehr nach Hause kommen! Wenn Sie es zu Hause anbauen, stellen Sie dazu den Topf mit der Pflanze auf die Küchenfensterbank. Ansonsten einfach ätherische Öle auf Basis dieser Düfte in den Wohnräumen versprühen! Tipp: Um sicherzustellen, dass Fruchtfliegen nicht wieder in Ihr Zuhause eindringen, sollten Sie Obst und Gemüse gründlich waschen, nachdem Sie sie aus dem Geschäft genommen haben. Reste in luftdichten Bioabfallbehältern entsorgen. Reinigen Sie die Mülleimer mindestens einmal pro Woche gründlich und nehmen Sie sie täglich heraus. Schließlich vermeiden Sie nach Möglichkeit, Fruchtsäfte auf der Küchentheke zu verschütten.

Keine Fruchtfliegen mehr dank dieses ätherischen Öls!

Intensiv duftend parfümieren die ätherischen Öle das Haus mit einem zarten berauschenden Duft. Aber nicht nur. Sie werden auch die Gelegenheit nutzen, um diese kleinen Eindringlinge zu vertreiben. Hier ist ein natürliches Hausmittel, das es radikal loswird: Nelkenöl. Als Bonus wird dieses ätherische Öl auch andere lästige Insekten wie Wespen und Mücken abwehren. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder sprühen Sie dieses Öl überall auf die von Fliegen frequentierten Stellen, oder Sie legen einfach ein paar Nelken neben die Frucht. Achten Sie darauf, dass kleine Insekten fern bleiben.

Einige Tipps, die Sie befolgen sollten, um eine Invasion zu verhindern

Es gibt noch andere interessante Methoden, um das Auftreten von Fruchtfliegen in der Küche zu verhindern. Hier sind ein paar :

– Erstellen Sie einen Entwurf

Mitten in der heißen Jahreszeit ist häufiges Lüften sehr effektiv, um diese Insekten zu vertreiben. So hat der Geruch von reifen Früchten nicht mehr die gleiche Wirkung, die Belüftung verhindert, dass sie sich an den Wänden der Küche festsetzen. Außerdem mögen Fliegen keine Zugluft. Querlüften ist daher ein wirksames Mittel, um sie vom Haus fernzuhalten. Lesen Sie auch: Kakerlaken trauen sich dank Futter aus dem Kühlschrank nie wieder in Ihr Haus

– Obst kühl lagern

Eine andere sinnvolle Art, Obst (das nicht sehr kälteempfindlich ist) zu schützen, ist es, es im Kühlschrank aufzubewahren, besonders im Sommer. Daher müssen Erdbeeren, Heidelbeeren, Pflaumen, Kirschen oder auch Birnen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dies hilft sehr, das Eindringen von Fliegen zu verhindern. Regionale Früchte sind in der Regel gut kältebeständig, nicht so exotische Früchte, die unbedingt bei Zimmertemperatur gelagert werden müssen. Achtung : Reife Früchte sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie können sie daher schützen, indem Sie ein geschlossenmaschiges Moskitonetz verwenden. Wer keine zur Hand hat, kann die Obstschale einfach mit einem feinmaschigen Beutel auskleiden. Lesen Sie auch: Der geniale Trick, Mücken aus der Küche zu vertreiben: Sie kommen nicht wieder