Alle Besitzer von Induktionsherden wissen, dass sie viel einfacher sauber zu halten sind als Gasherde, aber auch hier treten manchmal komplexe Verunreinigungen auf. Heute möchte ich Ihnen eine einfache und kostengünstige Möglichkeit vorstellen, Kohlenstoffablagerungen in Sekundenschnelle zu entfernen. Das Induktionskochfeld wird wie neu sein.

Bevor Sie mit der Reinigung Ihres Ofens beginnen, beachten Sie einige Grundregeln.

Wenn Sie nicht möchten, dass sich hartnäckiger Schmutz dauerhaft auf Ihrem Induktionskochfeld festsetzt, reinigen Sie es regelmäßig – am besten nach jedem Kochen!

Warten Sie mit der Reinigung, bis das Kochfeld abgekühlt ist. Erst dann können Sie es mit einem feuchten Tuch oder Papiertuch abwischen.

Durch die regelmäßige Reinigung Ihres Induktionskochfelds verhindern Sie, dass Fett und Soßen, die beim Kochen aus der Pfanne austreten oder auf dem Kochfeld landen, austrocknen.

Was wäre, wenn Sie direkt nach dem Kochen keine Zeit zum Aufräumen hätten?

Um die empfindliche Beschichtung nicht zu beschädigen, sollten Sie zunächst keine Stahlwolle oder grobe Schwämme verwenden, da diese die Oberfläche leicht zerkratzen können. Ein Herd mit Glasplatte sollte nur mit einem weichen Mikrofasertuch, weichen Schwämmen oder empfindlichen Papiertüchern gewaschen werden. Um hartnäckigen Schmutz zu entfernen, verwenden Sie einen speziellen Schaber zum Reinigen von Glasoberflächen.

Zweitens sollten Sie auf keinen Fall ätzende Chemikalien und chlorhaltige Bleichmittel sowie Pulverprodukte verwenden, da diese auch diese Art von Oberfläche leicht beschädigen.

Während Sie beim Kochen von Nudeln verkochtes Wasser problemlos mit einem Mikrofasertuch von Ihrem Induktionskochfeld entfernen können, ist das Tuch selbst möglicherweise nicht in der Lage, eingetrocknete Speisereste zu entfernen. Möchten Sie sie effektiv loswerden? Keine speziellen Chemikalien erforderlich! Hier finden Sie die besten Hausmittel zum Reinigen Ihres Induktionsherds.

Wie reinigt man einen Induktionsherd am besten?

Es stellt sich heraus, dass Rasierschaum, der weichmachende und fettlösliche Eigenschaften hat, hervorragende Ergebnisse liefert. Aus diesem Grund eignet es sich ideal zum Entfernen hartnäckiger, eingetrockneter und eingebrannter Flecken, die sich manchmal auch mit starken Reinigungsmitteln nicht abwaschen lassen.

Wie reinige ich ein Induktionskochfeld mit Rasierschaum?

Rasierschaum reinigt die Herdoberfläche sehr effektiv, einfach und vor allem schnell; Fettflecken verschwinden innerhalb weniger Sekunden nach der Anwendung dieses Kosmetikprodukts. Dieses Produkt kann bedenkenlos verwendet werden; es verursacht keine Kratzer am Ofen. Sie müssen lediglich den Schaum auf das Induktionsgerät auftragen und nach einer Weile vorsichtig mit einem weichen Tuch abwischen.

Alle Besitzer von Induktionsherden wissen, dass sie viel einfacher sauber zu halten sind als Gasherde, aber auch hier treten manchmal komplexe Verunreinigungen auf.-3

Wenn Sie zu Hause keinen Rasierschaum haben, ist noch nicht alles verloren. Ihr Induktionskochfeld wird glänzen, wenn Sie Folgendes verwenden:

  • Essig und Backpulver

Tragen Sie Backpulver auf die verschmutzte Oberfläche auf und streuen Sie Essig darüber. Wischen Sie den Induktionsherd nach einer Weile mit einem weichen Tuch ab und wischen Sie ihn trocken.

  • Verwenden Sie dazu ein mit Zitronensaft getränktes Tuch

Zitronensaft entfernt fast alle Verschmutzungen und verleiht der Platte Glanz.

  • Verwenden Sie ein feuchtes Tuch mit einer kleinen Menge Reinigungsmittel.