Handtücher, die nach dem Waschen rau werden und sich unangenehm anfühlen, können nur Enttäuschung hervorrufen. Dabei spielt es keine Rolle, was der Grund ist – Nichteinhaltung der Waschbedingungen, hartes Wasser oder „aggressive“ Haushaltschemikalien. Das Problem muss gelöst werden. Heute erzähle ich Ihnen, wie Sie Handtüchern schnell und kostengünstig wieder Weichheit und Flauschigkeit verleihen.

Handtücher, die nach dem Waschen rau werden und sich unangenehm anfühlen, können nur Enttäuschung hervorrufen.

Wichtige Tipps zur Reduzierung der Härte

1. Hartes Wasser. Die im Wasser enthaltenen Mineralien setzen sich auf den Handtüchern ab und bilden auf deren Oberfläche eine Art Kalkablagerungen.

2. Verwenden Sie kein Trockenpulver. Flüssigwaschmittel wird viel besser aus den Stofffasern ausgewaschen und verbleibt nicht zwischen den Florfasern.

3. Auch die Einstellung einer hohen Drehzahl führt zu Abrieb und Beschädigung des Materials.

4. Nachdem Sie die Handtücher aus der Trommel genommen haben, schütteln Sie sie gut. Diese einfache Aktion hilft dabei, die gepressten Fasern zu glätten.

5. Handtücher können austrocknen. Wenn Sie sie beispielsweise auf der Heizung trocknen, lässt sich das Produkt nur schwer ausbügeln und der Stoff verliert an Festigkeit.

6. Bevorzugen Sie natürliche Bleichmittel. Im Gegensatz zu im Laden gekauften Produkten beschädigen sie garantiert nicht die Struktur des Stoffes.

Raue Handtücher weich machen

  • Ein wirkungsvolles Trio

Waschen Sie die Handtücher zunächst wie gewohnt in der Maschine. Nehmen Sie dann eine Schüssel, gießen Sie warmes Wasser hinein und fügen Sie 1 EL hinzu. l. Soda, eine ähnliche Menge Meersalz. Und fügen Sie eine Kappe Weichspüler hinzu. Alles gründlich vermischen und Handtücher in der vorbereiteten Lösung einweichen. In 3-4 Stunden sind sie so, als kämen sie gerade aus dem Laden. Die Methode eignet sich sowohl für voluminöse Frottier- als auch für Küchentücher.

Handtücher, die nach dem Waschen rau werden und sich unangenehm anfühlen, können nur Enttäuschung hervorrufen.-3
  • Kaltes Wasser + Schnee

Sie müssen das Handtuch zuerst in kaltem Wasser waschen. Wenn in Ihrer Stadt mindestens ein paar Zentimeter Schnee gefallen sind, nehmen Sie ein Becken und füllen Sie es mit sauberem Schnee. Anschließend legen Sie das Handtuch in eine Schüssel und nach einigen Stunden werden die Fasern spürbar weicher. Spülen Sie das Produkt in kaltem Wasser ab, fertig!

Mit diesen einfachen Life-Hacks werden Ihre Handtücher schnell nicht nur flauschig, sondern auch wieder weiß. Abonniert den Kanal, es kommt noch viel Interessantes ❤️