Mit Kalk gefüllte Wasserkocher können zu einem echten Ärgernis werden, da die abgelagerten Stoffe jedes Getränk verändern.

Wasserkocher voller Kalkstein

Ob langer Kaffee oder warmes Wasser für einen gemütlichen Tee, der Wasserkocher muss tadellos sein.

Kalk im Wasserkocher

Kalk ist eine mineralische Ablagerung, die sich in hartem Wasser bildet, d. h. Wasser, das hohe Konzentrationen an Calcium- und Magnesiumsalzen enthält.

Wenn Wasser gekocht wird, verursacht die Hitze eine chemische Reaktion zwischen den Calcium- und Magnesiumsalzen im Wasser und dem Sauerstoff in der Luft, wodurch Calciumcarbonatkristalle (besser bekannt als Kalkstein) gebildet werden, die sich an den Wänden des Wasserkochers und anderen Oberflächen ablagern Kontakt mit Wasser.

Kessel aus Kalksteinkiefer

Kalk kann Probleme in einem Wasserkocher verursachen, da er sich mit der Zeit ansammelt und eine isolierende Schicht bildet, die die Effizienz der Erwärmung des Wassers verringert und die Zeit verlängert, die zum Erreichen der gewünschten Temperatur benötigt wird.

Darüber hinaus kann Kalk die elektrischen Widerstände des Wasserkochers beschädigen , den Energieverbrauch erhöhen und die Lebensdauer des Geräts verkürzen.

Um Kalkablagerungen im Wasserkocher zu vermeiden, können Sie Anti-Kalk-Produkte verwenden oder das Gerät regelmäßig reinigen.

Wasserkocher voller Kalkstein

Der Wasserkocher ist aus der heutigen Küche nicht mehr wegzudenken. Die Mehrheit der italienischen Bevölkerung trinkt regelmäßig Kaffee und betrachtet ihn als fast heilige Gewohnheit, und viele ziehen Kaffee dem Tee vor , obwohl letzterer in Italien immer beliebter wird.

Tatsächlich interessieren sich immer mehr Italiener für Kräutertees und Aufgüsse. Tee ist in vielen Kulturen ein sehr beliebtes Getränk und wird aus verschiedenen Gründen konsumiert, darunter Geselligkeit, Feiern, Gesundheitspflege und Entspannung. Denken Sie nur an die komplizierte Teezeremonie.

Wasserkocher

Wo die japanische Teezeremonie entwickelt wurde, um Schönheit, Einfachheit und inneren Frieden durch Respekt vor der Natur und Harmonie unter den Gästen zu fördern.

Wie man es am besten reinigt

Wie jedes andere Geschirr oder Besteck benötigt auch der Wasserkocher eine regelmäßige Reinigung, besonders wenn sich Kalk auf dem Boden ablagert. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie mit natürlichen und einfach anzuwendenden Mitteln Kalk vom Boden des Wasserkochers entfernen.

Die Sofortlösung zum Reinigen des Wasserkochers

Um diese Lösung durchzuführen, müssen Sie ein im Haushalt allgemein erhältliches Produkt verwenden – Zitrone. Mal sehen, wie es weitergeht:

Sie benötigen eine ganze Zitrone und ausreichend Wasser, um den Wasserkocher zu füllen. Folgen Sie den unteren Schritten:

Zitronenscheiben
  1. Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden.
  2. Legen Sie die Zitronenscheiben in den Wasserkocher und füllen Sie ihn mit Wasser auf.
  3. Warte, bis der Wasserkocher kocht.
  4. Spülen Sie den Wasserkocher gut mit sauberem, kaltem Wasser aus, um Kalkablagerungen vom Boden zu entfernen.

Mit dieser Methode wird der Kalk vom Boden des Wasserkochers entfernt.

Wasserkocher mit Essig reinigen

Bereits nach den ersten Benutzungen beginnt sich Kalk im Wasserkocher anzusammeln und abzusetzen, daher empfiehlt es sich, ihn je nach Wasserhärte mindestens alle 2 bis 3 Monate gründlich zu reinigen und zu entkalken.
Essig, Natron und Zitrone

So können Sie Ihren Wasserkocher mit Essig entkalken, der  dank der Säuren, die helfen, Kalkablagerungen zu beseitigen,  eine gründliche Reinigung ermöglicht.

Wir brauchen weißen Essig und Wasser. Hier sind die folgenden Schritte:

  1. Bereiten Sie eine Lösung aus Wasser und Essig zu gleichen Teilen vor.
  2. Den Wasserkocher zu 50 % füllen und gut aufkochen.
  3. Lassen Sie die Flüssigkeit mindestens 30 Minuten oder über Nacht einwirken.
  4. Spülen Sie den Wasserkocher mit sauberem, kaltem Wasser aus.
  5. Füllen Sie den Wasserkocher erneut mit Wasser und bringen Sie es zum Kochen.
  6. Lassen Sie es ab und wiederholen Sie die Schritte 4 und 5 noch 2 Mal, um weitere Essigrückstände zu entfernen.

Wenn du keinen weißen Essig hast, gibt es andere Möglichkeiten, härteren Kalk vom Boden deines Wasserkochers zu entfernen .

Natriumbicarbonat

Backpulver ist ein weiterer großartiger Verbündeter bei der Reinigung des Wasserkochers und der Entfernung von Kalk. Dieser vielseitige und nützliche Haushaltsreiniger kann zusammen mit Wasser und ein wenig Aufwand verwendet werden, um einen Wasserkocher so sauber wie neu zu machen.

Bikarbonat, Wasserkocher voller Kalk

Es ist wichtig, daran zu denken, auf die Sicherheit zu achten und mit der Reinigung erst zu beginnen, wenn der Wasserkocher vollständig kalt ist, um Verbrennungen zu vermeiden. Außerdem ist es ratsam, den Stecker zu ziehen und auf alle elektrischen Komponenten zu achten. Mit diesen drei Methoden wird es einfach, den Wasserkocher zu entkalken und Tee mit einem Gerät zuzubereiten, das immer sauber und sicher ist.