Manchmal kommt es vor, dass Kleidungsstücke einfach nicht auf dem Kleiderbügel bleiben wollen und herunterfliegen. Dies passiert besonders häufig bei dünnen und rutschigen Stoffen sowie bei Kleidungsstücken mit Trägern oder großem Ausschnitt. Vor allem, wenn man viele Dinge auf einem Kleiderbügel aufhängt, kann es passieren, dass eines abfällt.

Glücklicherweise gibt es ein paar einfache Möglichkeiten, dieses Problem zu vermeiden. Eine davon besteht darin, Kleiderbügel aus Holz oder Kunststoff durch solche zu ersetzen, die mit Stoff oder Silikon überzogen sind. Dies kann jedoch teuer sein und Sie müssen alle Kleiderbügel im Haus ersetzen.

Ich habe mehrere Möglichkeiten gefunden, wie man verhindern kann, dass Dinge herunterfallen, indem man Kleiderbügel verwendet, die man bereits zu Hause hat.

Dünnes Gummiband

Ich fing an, dünne Gummibänder zu verwenden, um zu verhindern, dass meine Kleidung herunterfällt. Ich habe einfach an jedem Kleiderbügel zwei Gummibänder angebracht – an der rechten und linken Schulter. Hauptsache, die Gummibänder sind gut gespannt, damit sie nicht abrutschen. Der Stoff schmiegt sich daran und die Kleidung bleibt an Ort und Stelle.

Manchmal kommt es vor, dass Kleidungsstücke einfach nicht auf dem Kleiderbügel bleiben wollen und herunterfliegen. Dies passiert besonders häufig bei dünnen und rutschigen Stoffen sowie bei Artikeln mit Trägern oder großen Ausschnitten.-2

Juteseil

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Kleiderbügel mit Jutefaden zu umwickeln. Ich kaufe sie in einem Garten- oder Bastelladen. Die Struktur solcher Seile ist rau und verhindert das Herunterfallen der Kleidung. Für mich reichen locker gewickelte Kleiderbügel aus, um die Kleider auf den Kleiderbügeln zu halten.

Manchmal kommt es vor, dass Kleidungsstücke einfach nicht auf dem Kleiderbügel bleiben wollen und herunterfliegen. Dies passiert besonders häufig bei dünnen und rutschigen Stoffen sowie bei Artikeln mit Trägern oder großen Ausschnitten.-3

Isolierband

Sie können die Enden der Kleiderbügel auch mit Klebeband oder Klebeband abdichten. Sparen Sie in diesem Fall jedoch nicht am Material – Sie benötigen eine dicke Schicht Klebeband, damit Volumen entsteht und die Kleidung nicht herunterfällt.

Manchmal kommt es vor, dass Kleidungsstücke einfach nicht auf dem Kleiderbügel bleiben wollen und herunterfliegen. Dies ist besonders häufig bei dünnen und rutschigen Stoffen sowie bei Kleidungsstücken mit Trägern oder großem Ausschnitt der Fall.-4

Dicker Stoff

Für diejenigen, die es lieben, Alltagsgegenstände zu basteln und zu verschönern, gibt es einen kreativeren Weg.

Kleiderbügel können mit Filzstoff sowohl dekoriert als auch praktischer gestaltet werden. Sie müssen Muster entlang der Kleiderbügel ausschneiden und Filztaschen nähen. Sie können mit dekorativen Elementen in Form von Blumen oder Marienkäfern verziert werden. Diese Option eignet sich gut für ein Kinderzimmer. Filz ist ein eher rauer und dichter Stoff, sodass der Stoff auch auf Kleiderbügeln befestigt werden kann.

Wir haben also herausgefunden, dass es viele Möglichkeiten gibt, das Problem herunterfallender Kleidung zu vermeiden. Sie können das verwenden, was Sie bereits zu Hause haben, oder die benötigten Materialien einfach im Laden kaufen.

Welche der vorgeschlagenen Optionen hat Ihnen am besten gefallen?