Press ESC to close

Warum ist es wichtig, Bananenschalen auf Ihre Pflanzen zu legen? Der clevere Trick cleverer Gärtner

Sie sind ein Fan der Gartenarbeit und möchten Ihre Pflanzen auf natürliche und nachhaltige Weise düngen? Keine Panik, wir haben, was Sie brauchen! Entdecken Sie in diesem Artikel die optimalsten Methoden, um Ihre Pflanzen ohne Chemie zu düngen. Erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen natürlichen Dünger herstellen und Ihren Pflanzen alle Nährstoffe geben, die sie brauchen!

Wie macht man hausgemachten Dünger für eine üppige Blüte?

Ein Mann, der Erde in seinen Händen hält

Um Pflanzen gesund zu erhalten, können Produkte wie Dünger und Co. direkt im Pflanzenfachhandel bezogen werden. Damit sie im Handumdrehen wachsen, blühen und schöne Früchte tragen, kannst du auch selbstgemachte Produkte mit Zutaten aus dem Schrank zubereiten!

Eine Reihe natürlicher Düngerrezepturen erfordern den Einsatz von Bananen , die eine spürbare Wirkung auf die Pflanzen haben.

 

Da diese Frucht reich an Kalium und vielen anderen Nährstoffen ist, ist das Ergebnis auf Ihren Pflanzen immer interessant.
Dieser Trick sollte zum Gießen von Pflanzen verwendet werden, sowohl in Töpfen als auch im Garten. Es wirkt besonders gut bei Paprika, Sukkulenten, Orchideen und Hortensien und ist für alle Pflanzenarten von großem Interesse. Die Behandlung muss alle 15 Tage wiederholt werden, besonders im Sommer, dann einmal im Monat im Winter und Herbst.

Natürlicher Dünger aus Bananenschalen

  1. Sie benötigen 5 Bananenschalen
  2. Dann die Häute auf einem Schneidebrett in kleine Stücke schneiden.
  3. Füllen Sie einen Topf mit Wasser, bringen Sie es zum Kochen, wenn es kocht, fügen Sie die Schalen hinzu und kochen Sie es 15 Minuten lang.
  4. Schalten Sie die Hitze aus und lassen Sie sie in der Pfanne abkühlen. Nach dem Abkühlen können die Schalen mit dem Kochwasser vermischt werden.
  5. Zum Schluss die Mischung abseihen und in eine Plastikflasche füllen, die dann aufbewahrt werden kann. Die flüssige Masse kann jederzeit zum Gießen der Pflanzen verwendet werden.

Noch einfacher geht die kalte Zubereitung: Einfach die Bananenschalen in einen Eimer mit Wasser geben und 48 Stunden mazerieren lassen. Nach Ablauf dieser Zeit kann die entstehende Flüssigkeit bei Bedarf zum Gießen der Pflanzen verwendet werden.

Sie können auch einen anderen Trick anwenden, nämlich Kaffeesatz, der ein natürlicher Dünger für Pflanzen ist. Das Kompostieren von Kaffeesatz ist so einfach wie das Werfen von gebrauchtem Kaffeesatz auf Ihren Komposthaufen. Gebrauchte Kaffeefilter können auch kompostiert werden.

Was sind die Vorteile von natürlichen Düngemitteln?

Hier sind die Hauptvorteile von natürlichen Düngemitteln:

  • Bodenfruchtbarkeit : Natürliche Düngemittel gleichen das Ökosystem Boden aus, statt es zu stören, dieser Boden bleibt langfristig fruchtbar.
  • BESSERE GESUNDHEIT FÜR PFLANZEN : Sie fördern die Pflanzengesundheit auf natürliche Weise.
  • Keine künstlichen Zutaten : Sie müssen sich keine Gedanken über das Hinzufügen künstlicher Zutaten zur Erde machen.
  • Kompostierungsqualität : Sie können organische Stoffe für einen hochwertigen Kompostierungsprozess zersetzen. Die Zersetzung kann ohne chemischen Eingriff den richtigen Weg gehen.
  • Bestes Ergebnis mit guten Nährstoffen : Sie erhalten Nährstoffe langsam, aber nachhaltig.
  • Stärkung des Immunsystems des Bodens und der Pflanzen : Sie machen Pflanzen widerstandsfähiger gegen Widrigkeiten.
  • Einfacher Prozess : Natürliche Düngemittel können einfach zu Hause zubereitet werden.

Welche Vorteile bieten natürliche Stickstoffdünger?

Stickstoffdünger sind solche, in deren Zusammensetzung Stickstoff oder seine Derivate vorhanden sind.

Stickstoffdünger werden verwendet, um das Pflanzenwachstum sicherzustellen und auch die Zellstruktur zu fördern.
Eines der wichtigsten Merkmale dieses Produkts ist seine Fähigkeit, das vegetative Wachstum zu stimulieren.
Die Zusammensetzung von Stickstoffdüngern ermöglicht ihre Anwendung als Basisdünger oder als Deckdünger in vielen Kulturen. Diese müssen in ausreichender Menge verteilt und ausgebracht werden, damit die Kultur einen guten Ertrag erzielt.

Was sind die Vorteile von kalireichen Düngemitteln?

Kaliumdünger ist ein hervorragender Tipp für viele Pflanzen, Bäume und Rasenflächen. Es gibt jedoch einige Pflanzen, die keinen Kaliumdünger erhalten sollten, wie Hortensien, Azaleen und Rhododendren.

Wann ist es ratsam, Zimmergrünpflanzen zu düngen?

Zimmerpflanzen 1

Am Ende des Winters mit der vegetativen Erholung im Frühjahr. Gerade in dieser Zeit, zwischen März und April, bietet sich die Düngung von Zimmerpflanzen ebenso an wie Freilandpflanzen in Töpfen oder in der Erde, Blumen- oder Obststräucher im Garten, Gemüsegarten. Jede Pflanze braucht ihren eigenen spezifischen Dünger.
Einige Düngemittel wirken sofort, andere haben eine langsame und allmähliche Wirkung. Lösliche Flüssigkeiten oder Pulver, in Wasser gelöst und auf den Boden geschüttet, werden innerhalb weniger Tage aufgenommen.