Wollkleidung hält Sie in der kalten Jahreszeit warm. Aber manchmal entdeckt man schon zu Hause, dass ein schönes und stilvolles Ding stachelig ist. Vor drei Jahren bin ich auf ein solches Problem gestoßen. Ich habe einen Strukturpullover gekauft, es war Winter und ich habe ihn direkt mit einem Rollkragenpullover anprobiert – nicht die beste Idee.

Es stellte sich heraus, dass es unmöglich war, den Pullover ohne eine zusätzliche Kleidungsschicht zu tragen; er schmerzte und reizte die Haut. Dann habe ich darüber nachgedacht, was ich zu Hause tun könnte, um die Wolle weich und angenehm für den Körper zu machen.

Dampfbehandlung

Ich beginne mit der Methode, die mir damals am zugänglichsten erschien. Da ich keinen Dampfgenerator habe, habe ich ihn durch ein Bügeleisen mit Dampffunktion ersetzt und den Pullover durch feuchten Baumwollstoff gebügelt. Ich habe darauf geachtet, dass die Sohle des Bügeleisens die Wolloberfläche nicht berührt. Ich sage gleich, dass der Pullover nur für eine Weile weicher wird, daher ist es besser, diese Methode mit der zweiten Methode zu kombinieren.

Zitrone

Wenn Sie ein Baumwolltuch in einer Zitronenlösung vorbefeuchten, verstärkt sich die Wirkung deutlich. Benötigte Zutaten: eine Prise Zitronensäure (1/4 TL) und 0,5 Liter Wasser.

Wollkleidung hält Sie in der kalten Jahreszeit warm. Aber manchmal entdeckt man schon zu Hause, dass ein schönes und stilvolles Ding stachelig ist. Vor drei Jahren bin ich auf ein solches Problem gestoßen.-2

Wir legen den Pullover auf das Brett, legen Baumwollstoff darauf, schalten den Wollmodus ein und beginnen mit dem Bügeln.

Einfrieren

Unerwarteterweise trägt regelmäßiges Einfrieren auch dazu bei, ein Stück Naturwolle weicher zu machen. Fakt ist, dass im Gefrierschrank die Wollfasern an ihrem Platz fixiert werden und der ausgeprägte Kribbeleffekt verschwindet. Dazu müssen Sie den Artikel in eine Plastiktüte packen und über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Essigbad

Diese kostengünstige Methode trägt dazu bei, dass gestrickte Kleidung weniger kratzig wird. Tafelessig sollte mit Wasser verdünnt werden (Verhältnis 1:2).

Wollkleidung hält Sie in der kalten Jahreszeit warm. Aber manchmal entdeckt man schon zu Hause, dass ein schönes und stilvolles Ding stachelig ist. Vor drei Jahren bin ich auf ein solches Problem gestoßen.-3

Tauchen Sie das Produkt 20 Minuten lang in die Lösung. Anschließend abspülen, bis der Essig vollständig ausgewaschen ist. Ohne Schleudern trocknen, am besten waagerecht auf einem Frotteetuch.

Conditioner für Spliss

Diese Methode wurde mir von meiner älteren Schwester empfohlen. Die Struktur des natürlichen Flors ähnelt der Struktur des menschlichen Haares, sodass der Conditioner durchaus in der Lage ist, ein gestricktes Kleidungsstück glatter und seidiger zu machen. Ich trage es auf das feuchte Garn auf und wasche es nach 10 Minuten ab. Nach vollständiger Trocknung hört der Flor nicht nur auf, zu „beißen“ und Beschwerden zu verursachen, sondern riecht auch angenehm.