Gerade in einer großen Familie ist ein Geschirrspüler ein unverzichtbarer Helfer in der Küche. Als Mutter von zwei kleinen Kindern koche ich ständig. Küchengeräte funktionieren einwandfrei, aber von Zeit zu Zeit beginnt der Geschirrspüler zu „stinken“. Da wir es vor 5 Jahren installiert haben, weiß ich bereits, womit ich es zu tun habe, und kann so das Problem des unangenehmen Geruchs ohne große Schwierigkeiten lösen. Ich teile meine Erfahrungen mit Ihnen.

Die erste Stufe (die wichtigste)

Bevor Sie den Innenraum Ihres Geschirrspülers reinigen, sollten Sie den Abfluss auf mögliche Verstopfungen prüfen. Das schlechte „Aroma“ entsteht am häufigsten aus dem Abflussloch.

Ich entferne die untere Ablage für das Geschirr. Die Filter lassen sich zum Reinigen leicht herausnehmen. Wenn jedoch Speisereste durch sie hindurchgelangt sind und den Abfluss verstopft haben, müssen Sie dorthin greifen und die Rückstände am Boden der Spüle entfernen.

Reinigen des Sprinklers

Der Geschirrspülersprüher sprüht heißes Wasser direkt auf Ihr Geschirr und kann bei Nichtreinigung auch verstopfen. Um dies zu verhindern, wische ich den Sprinkler regelmäßig mit einem weichen, in Seifenlauge getränkten Tuch ab.

Zitrone – natürliches Aroma

Ich habe eine frische Zitrone in 4 Teile geschnitten. Ich entferne alle Kerne und gebe sie in die Spülmaschine. Als nächstes starte ich ein nicht sehr intensives Waschprogramm. Citrus bewältigt Fettablagerungen einwandfrei und ein frischer Duft bleibt lange im Auto.

Essig – Rettung vor Schuppen

Essig ist ein ausgezeichnetes Desodorierungs- und Desinfektionsmittel. Ich verwende Apfelsaft. Ich gieße 2 Gläser Essig in das Klarspülerfach und starte den Standardmodus (die Maschine muss leer sein). Es reicht aus, alle drei Monate auf diese Methode zurückzugreifen, um Ihre Ausrüstung vor Kalkablagerungen zu schützen und sie im Inneren aufzufrischen.

Gerade in einer großen Familie ist ein Geschirrspüler ein unverzichtbarer Helfer in der Küche. Als Mutter von zwei kleinen Kindern koche ich ständig.-3

Ich wische die Gummidichtung ab

Die Dichtung hält das Wasser im Geschirrspüler, ich wische es regelmäßig mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Durch diese einfache Aktion werden Ablagerungen von der Gummidichtung erfolgreich entfernt und das Wachstum von Bakterien verhindert, sodass diese keinen unangenehmen Geruch im Auto verursachen.

Gerade in einer großen Familie ist ein Geschirrspüler ein unverzichtbarer Helfer in der Küche. Als Mutter von zwei kleinen Kindern koche ich ständig.-4

Aussehen

Damit Ihre Spülmaschine nicht nur innen, sondern auch außen makellos sauber bleibt, benötigen Sie Handschuhe, eine alte Zahnbürste und einen Schaumstoffschwamm. Als Waschmittel verwende ich flüssige Waschseife und als Reinigungsmittel Backpulver.

Gerade in einer großen Familie ist ein Geschirrspüler ein unverzichtbarer Helfer in der Küche. Als Mutter von zwei kleinen Kindern koche ich ständig.-5