Das Waschen von Tüll nimmt viel Zeit in Anspruch, da dieser anschließend auch gebügelt werden muss. Der Stoff ist sehr dünn und zerbrechlich, daher müssen Sie während des Vorgangs sehr vorsichtig sein. Es ist schwierig, mühsam und erfordert sowohl Geschick als auch ein gutes Bügeleisen, das die entstehenden Falten im Stoff problemlos bewältigen kann. Heute möchte ich Tipps geben, die das Bügeln von Tüll erleichtern.

Regeln zum Stärken von Tüll

Stärke ist eine Mischung aus Pflanzenstärke und Wasser. Es hat die Konsistenz von Gelee, was dem Stoff nach dem Aushärten seine Festigkeit verleiht.

Es ist besser, Naturstoffe sorgfältig zu stärken.

In 1 EL. Wasser sollte 2 EL aufgelöst werden. l. Kartoffelstärke. Anschließend 0,5 Liter kochendes Wasser hinzufügen und gründlich vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Dann nehmen wir warmes Wasser und fügen hier die Stärkemischung hinzu. Den Tüll mischen und einweichen. 15 Minuten einwirken lassen.

Anschließend den Tüll vorsichtig auswringen und an der Luft trocknen lassen. Leicht feuchten Tüll gründlich bügeln.

Bügeln nach dem Stärken – Tipps

Achten Sie beim Bügeln darauf, die Temperatur entsprechend der Stoffart einzustellen. Wenn es zu hoch ist, besteht die Gefahr, dass sich ein Loch verbrennt, da Stärke gerne brennt. Das Risiko einer Stoffbeschädigung kann durch die Verwendung eines Bügeleisens mit Dampfgenerator oder eines Standdampfgarers vermieden werden. Mit diesen Geräten können Sie ohne Bügelbrett vertikal mit Dampf bügeln.

Bügeln von Baumwoll- und Leinentüll

Nach dem Waschen sollte dieser Stoff besser nicht ausgewrungen werden, da er dann schwieriger zu bügeln ist. Hängen Sie es einfach im noch nassen Zustand an die Gardinenstange, damit es sich von selbst aufrichtet und trocknet. Das Bügeln kann nur durch Gaze und bei einer Temperatur von nicht mehr als 100 Grad erfolgen.

Bügeln von synthetischem Tüll

Bügeln Sie synthetischen Tüll durch angefeuchtete Gaze; es ist besser, dies von der falschen Seite zu tun. Wenn der Tüll ausreichend feucht ist, bügeln Sie ihn bei 110 Grad. Beginnen Sie zunächst mit einem kleinen Abschnitt, um eine Vorstellung von der besten Bügeltemperatur zu bekommen.

Leichte Organza-Vorhänge bügeln

Schwer zu bügelnder Stoff, da er sehr leicht beschädigt wird. Benutzen Sie für diesen Vorgang ausschließlich ein sauberes und glattes Bügeleisen. Der Stoff muss trocken sein, besser ist es, ihn durch trockenes Papier zu bügeln. Sie können beim Bügeleisen nicht die Funktion „Dampf“ wählen, um die Entstehung von Wellen zu verhindern.

Das Waschen von Tüll nimmt viel Zeit in Anspruch, da dieser anschließend auch gebügelt werden muss. Der Stoff ist sehr dünn und zerbrechlich, daher müssen Sie während des Vorgangs sehr vorsichtig sein.-3

Wie bügelt man normalerweise Tüll?