Seitdem ich diese Flüssigkeit auf meinen Rosmarin aufgetragen habe, blüht er ständig üppig und verströmt einen herrlichen Duft!

Wer liebt Rosmarin nicht? Frisch, aromatisch und unglaublich duftend verleiht es nicht nur jedem Raum Schönheit, sondern verbessert auch den Geschmack zahlreicher Gerichte. Stellen Sie sich Bratkartoffeln ohne die aromatische Note von Rosmarin vor!

Der Rosmarinanbau zu Hause ist sehr einfach, egal ob Sie einen Garten oder nur eine Fensterbank haben. Um Ihre Gesundheit und Lebensfreude zu erhalten, sind jedoch einige einfache Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Damit Ihr Rosmarin gedeiht, befolgen Sie diese fünf einfachen Tipps:

  1. Beschneiden Sie regelmäßig alle Pflanzenteile, die krank oder faul erscheinen, insbesondere im Frühjahr.
  2. Verpflanzen Sie die Pflanze alle 2-3 Jahre und setzen Sie sie in einen größeren Behälter oder ein geräumigeres Grundstück um.
  3. Sorgen Sie vor allem ab März für ausreichend Dünger, um die Pflanze zu ernähren.
  4. Wählen Sie einen gut beleuchteten Standort für Ihren Rosmarin, achten Sie jedoch darauf, dass er vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und an einem trockenen, belüfteten Ort steht.
  5. Schützen Sie Ihre Pflanze mit natürlichen und kostengünstigen Methoden vor Schädlingen. Eine wirksame Lösung ist ein selbstgemachtes Spray aus Marseille-Seife. Lösen Sie 10 bis 20 Gramm Marseiller Seife in warmem Wasser auf, geben Sie sie in eine Sprühflasche und tragen Sie sie morgens auf die Pflanze auf, um Schädlinge abzuwehren.

Zu diesem Zweck ist es wichtig, natürliche Marseille-Seife ohne Zusatz von Parfümen oder Chemikalien zu verwenden. Mit diesen einfachen Maßnahmen gedeiht Ihr Rosmarin prächtig und bereitet Ihnen große Freude.