Letzte Woche habe ich drei Freunde zum Abendessen eingeladen.

Natürlich habe ich einen schönen Salat mit meiner hausgemachten Vinaigrette gemacht.

Am Ende des Abends lobten alle drei mein Dressing.

Deshalb dachte ich, es wäre höchste Zeit, mein hausgemachtes Vinaigrette-Rezept mit Ihnen zu teilen!

Und wenn es dir wie mir geht, explodiert dein Kalorienzähler jedes Mal, wenn du eine große Mahlzeit mit Freunden zu dir nimmst 🙂

Mit dieser köstlichen Vinaigrette können Sie sich zwischen all den großen, kalorienreichen Mahlzeiten mit leckeren Salaten satt machen.

Ich mache seit Jahren meine eigenen Salatdressings. Und dieses Rezept ist mein Favorit.

Ich bereite es seit 7 Jahren jede Woche zu. Zur Konservierung verwende ich ein Marmeladenglas.

Es war mein Mann, der mich auf die Idee brachte, meine eigene Vinaigrette zu machen. Er und meine Freunde finden es viel besser als im Laden gekaufte Salatdressings.

Dieses Rezept ist mit Abstand unser Favorit und außerdem ist es sehr einfach zuzubereiten! Ich hoffe, du wirst es auch versuchen 🙂

3 Tipps für die Zubereitung einer gelungenen hausgemachten Vinaigrette:

Um diese hausgemachte Vinaigrette zuzubereiten, sollten Sie drei Tipps beachten:

Tipp #1:

Der erste Tipp ist die Verwendung von weißem Balsamico-Essig.

Dieser aus weißen Trauben hergestellte Essig hat den Vorteil, dass er süß und mild ist.

Und ich versichere Ihnen gleich: Dieser Essig kostet nicht allzu viel. Ich empfehle diesen 100 % biologischen weißen Balsamico-Essig.

Hinweis:  Die meisten Vinaigrette-Rezepte erfordern 2 Teile Öl auf 1 Teil Essig.

Persönlich bevorzuge ich meine Vinaigrette mit einem ausgeprägteren Essiggeschmack: Deshalb verwende ich zu gleichen Teilen Öl und Essig.

Wenn Sie jedoch weniger Essig bevorzugen, passen Sie das Rezept so an, dass es weniger stark schmeckt.

Tipp #2:

Der zweite Tipp für die Zubereitung einer köstlichen Vinaigrette ist die Verwendung von feinem Dijon-Senf.

Senf ist ein Bindemittel zwischen Öl und Essig (sie lassen sich nicht gut mischen, wenn Sie kein Bindemittel verwenden).

Ich verwende für mein Dressing immer normalen Dijon-Senf, es sei denn, ich finde einen Kräuter- oder Gewürzsenf.

Estragonsenf ist zum Beispiel eine tolle Variante für dieses Vinaigrette-Rezept.

Zögern Sie außerdem nicht, Kräuter und Gewürze Ihrer Wahl hinzuzufügen, um den Geschmack der Vinaigrette zu verstärken.

Versuchen Sie, eines Ihrer Lieblingskräuter hinzuzufügen. Zum Beispiel: Thymian, Estragon, Basilikum, Dill, Schnittlauch oder Oregano.

Wählen Sie Ihre eigene Kräutermischung und hacken Sie sie fein. Für die Menge benötigen Sie 1 bis 2 Esslöffel feine Kräuter.

Tipp #3:

Das dritte Geheimnis besteht darin, eine Schalotte hinzuzufügen. Die Schalotte ist eine Knoblauchsorte, eine Cousine der Zwiebel.

Meiner Meinung nach ist die Schalotte wenig bekannt und wird zu wenig in der Küche verwendet!

Wenn Sie noch nie eine gekauft haben, finden Sie Schalotten im selben Gang wie Knoblauch.

Kleiner Tipp zum Schneiden:

Schneiden Sie kleine horizontale und vertikale Scheiben von der Schalotte ab, bevor Sie sie hacken (wie auf dem Foto).

Zutaten für 6 bis 8 Personen:

– 6 cl weißer Balsamico-Essig (ca. 4 Esslöffel)
– 1 Schalotte, fein gehackt
– 2 Teelöffel feiner Dijon
-Senf – 2 Prisen frisch gemahlener Pfeffer
– 6 cl Olivenöl (ca. 4 Esslöffel)
– 1 Prise Salz

Wie macht man :

1. In ein Glas Essig, Senf, Schalotte, Salz und Pfeffer geben.

2. Schließen Sie den Deckel fest.

3. Kräftig schütteln.

4. Fügen Sie das Olivenöl hinzu.

5. Nochmals schütteln.

Ergebnis :

Und schon ist die köstliche selbstgemachte Vinaigrette fertig 🙂

Zum Genießen die Vinaigrette zu einem Salat hinzufügen. Genieße dein Essen !

Teilen Sie diesen Tipp

Gefällt dir dieser Trick? Speichern Sie es auf Pinterest oder teilen Sie es mit Ihren Freunden auf Facebook.