Atemwegs- und Magenbeschwerden   sind eine häufige Erkrankung, die zu Beschwerden im Oberbauch und in der Brust führt. Durch die Kombination von   Oregano, Ingwer und Zimt   kann etwas Wunderbares mit tausenden gesundheitlichen Vorteilen entstehen.

Kombinieren Sie Oregano, Ingwer und Zimt – schon nach 2 Minuten werden Sie es mir danken!

Origanum vulgare    L. ist eine sehr weit verbreitete aromatische Pflanze, vor allem aufgrund ihres   Gehalts an ätherischen Ölen,   vor allem reich an   Carvacrol und Thymol.    Ethnopharmakologische Anwendungen des   ätherischen Öls von Origanum vulgare L. (OEO) umfassen   Verdauungs-, Atemwegs- oder dermatologische Erkrankungen.

Die positive   antibakterielle, antimykotische, antiparasitäre, antioxidative, entzündungshemmende, antitumorale   und   hautschädigende Wirkung   sowie die   antihyperglykämische und anti-Alzheimer-Wirkung wurden   in zahlreichen Studien berichtet und bestätigt .

Ingwer hat ein enormes Potenzial bei der Behandlung zahlreicher Krankheiten, darunter   degenerative Erkrankungen   (Arthritis und Rheuma),   Verdauungsstörungen   (Verdauungsstörungen, Verstopfung und Geschwüre),   Herz-Kreislauf-Erkrankungen (   Arteriosklerose und Bluthochdruck), Erbrechen, Diabetes mellitus und Krebserkrankungen, die in zahlreichen Studien   nachgewiesen wurden  . entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften   zur Kontrolle des Alterungsprozesses. Darüber hinaus verfügt es über ein antimikrobielles Potenzial, das   bei der Behandlung von Infektionskrankheiten nützlich sein kann.

In jüngster Zeit   wurden in zahlreichen Studien die positiven Auswirkungen von Zimt   auf Parkinson, Diabetes, Blut und Gehirn untersucht   . Nach umfangreichen    Recherchen in PubMed und Google Scholar   wurden Daten zu seinen antioxidativen, entzündungshemmenden, antilipämischen, antidiabetischen, antimikrobiellen und antitumoralen Wirkungen  gesammelt   . Darüber hinaus verwendeten es unsere Vorfahren schon lange als   Heilmittel gegen Atemwegs- und Verdauungsprobleme. 

Aufguss aus Oregano, Ingwer und Zimt mit tausend Vorteilen: das alte Rezept!

Kräutertee   aus Oregano, Ingwer und Zimt    kann ein natürliches Heilmittel zur   Linderung von Grippesymptomen    und zur Verbesserung der Verdauung sein. Oregano ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt     und Ingwer hat sogar   geschwürhemmende  Eigenschaften    und kann helfen,   Magenbeschwerden zu lindern.   Zimt, je nach Geschmack hinzugefügt, hellt nicht nur den Geschmack auf, sondern kann auch helfen,   Entzündungen zu reduzieren  .

Für die Zubereitung dieses Kräutertees benötigen Sie folgende   Zutaten:

    • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
    • 1 Teelöffel geriebener frischer Ingwer
    • 1 wenig Zimt
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Teelöffel Honig (optional)

Vorbereitung

    •  Wasser in einem Topf zum Kochen bringen .
    • Den getrockneten Oregano hinzufügen   und etwa 5 Minuten kochen lassen.
    • Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und lassen Sie sie etwas abkühlen.
  • Fügen Sie   geriebenen Ingwer   und eine   Prise Zimt   hinzu, um den Geschmack zu beleben, und Honig zum Süßen.
  • Trinken Sie diesen Aufguss langsam, vorzugsweise nach den Mahlzeiten, um   Sodbrennen zu lindern   und   die Verdauung zu verbessern   oder um   möglicherweise auftretende Atemwegsbeschwerden zu lindern.

Es ist ratsam,   Aufgüsse nicht   in großen Mengen zu sich zu nehmen und es nicht mit Ingwer und Zimt zu übertreiben, da ein Übermaß den gegenteiligen Effekt haben könnte.

Kontraindikationen für den Aufguss von Oregano, Ingwer und Zimt: Vorsicht!

Der Aufguss aus Oregano   , Ingwer und Zimt   ist ein Naturheilmittel, das wegen seiner angeblichen Vorteile für die Verdauung und Linderung von Atemwegsbeschwerden hoch geschätzt wird. Wie bei jedem   Heilmittel oder jeder Behandlung   ist es jedoch wichtig, die möglichen   Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen   im Zusammenhang mit diesem Getränk zu kennen:

 

    • Manche Menschen reagieren möglicherweise   allergisch auf Oregano, Zimt oder Ingwer   . Wenn Ihnen Allergien gegen einen dieser Inhaltsstoffe bekannt sind, sollten Sie diesen Kräutertee unbedingt meiden, um schwerwiegende allergische Reaktionen zu vermeiden.
  • Oregano, Ingwer und Zimt können    bei übermäßigem Verzehr den Magen reizen . Wenn Sie an Magengeschwüren oder Gastritis leiden, ist es ratsam, vor der Einnahme dieses Aufgusses einen Arzt zu konsultieren.
  • Einige in Oregano enthaltene Verbindungen können mit   bestimmten Medikamenten interagieren   . Wenn Sie Medikamente einnehmen, ist es ratsam, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie diese Infusion regelmäßig in Ihre Ernährung aufnehmen.
  • Kräutertee   kann heiß serviert werden   , was für Menschen mit Hitzeempfindlichkeit oder Thermoregulationsstörungen möglicherweise nicht geeignet ist.