Der Induktionsherd ist sehr gefragt. Das ist nicht verwunderlich, denn es ist sicher in der Anwendung, ermöglicht schnelles Kochen und passt in die Einrichtung fast jeder Küche. Bedenken Sie jedoch, dass ein Induktionskochfeld eine etwas andere Pflege erfordert als ein normaler Gasherd, da seine Oberfläche leicht zerkratzt werden kann. Ich möchte Ihnen eine geniale Methode zur Reinigung eines Induktionskochfelds vorstellen, bei der kein einziger Streifen zurückbleibt.

Zum Reinigen verwende ich meist nur weiche Accessoires, wie Schwämme oder Mikrofasertücher. Normale Papierhandtücher funktionieren genauso gut. Darüber hinaus habe ich einen speziellen Schaber auf Lager, mit dem ich hartnäckigere Verschmutzungen entferne.

Hier ist Systematik wichtig. Daher müssen Sie nach jedem Garvorgang Fettflecken, verbrannte Speisereste und anderen Schmutz entfernen. Auch ein Induktionsherd erfordert eine sorgfältige Vorgehensweise. Jedes Utensil kann die Glasoberfläche zerkratzen.

Leider können Reinigungsmittel allein den Schmutz von einem Induktionsherd nicht immer entfernen. In manchen Fällen kann der Einsatz spezieller Chemikalien erforderlich sein. Heutzutage können Sie viele fertige Präparate kaufen, die speziell für die Reinigung von Induktionsherden entwickelt wurden. Die meisten von ihnen enthalten gefährliche Chemikalien, die Atemwege, Haut und Augen reizen können. Ihre Kosten sind angemessen, aber selbst sie zeigen nicht immer Wirksamkeit bei der Schmutzentfernung.

Wie reinigt man einen Induktionsherd am besten?

Ein Induktionskochfeld lässt sich am besten mit Hausmitteln reinigen. Sie sind viel günstiger, umweltfreundlicher und sicherer und gleichzeitig überraschend effektiv. Um verbranntes Fett und eingetrocknete Speisereste schnell zu beseitigen, verwende ich nur drei Produkte – Spülmittel, Backpulver und Zitrone. Die Reinigung des Kochfeldes dauert nur wenige Schritte.

1. Zuerst bestreue ich die Oberfläche des Induktionsherds mit Backpulver.

2. Dann gieße ich Spülmittel darüber.
3. Den Saft einer halben Zitrone auspressen.

4. Mit der zweiten Hälfte derselben Zitrone und der resultierenden Mischung wasche ich die Oberfläche des Induktionsherds.
5. Zum Schluss wische ich alles mit einem Papiertuch trocken und fertig.

Der Induktionsherd ist sehr gefragt. Das ist nicht verwunderlich, denn es ist sicher in der Anwendung, ermöglicht schnelles Kochen und passt in die Einrichtung fast jeder Küche.-3

Dieser geniale Trick sorgt dafür, dass Ihr Induktionskochfeld nicht nur sauber, sondern auch wie neu glänzt. Es bleiben keine Flecken auf der Oberfläche zurück.