Viele Menschen stehen vor diesem Problem. Kalkablagerungen bilden sich typischerweise in der Toilette, im Wasserhahn, im Waschbecken, in der Duschwanne und im Duschkopf. Sie können es mit handelsüblichen Reinigungsmitteln auf Salzsäurebasis entfernen. Doch leider sind diese Stoffe trotz ihrer kalklösenden Wirkung gesundheitsschädlich und können schwere allergische Reaktionen hervorrufen.

Glücklicherweise können Sie hartnäckige Steinablagerungen mit improvisierten Mitteln entfernen. Es gibt viele Rezepte für selbstgemachte Reiniger, ich empfehle jedoch, eine spezielle Mischung aus Essig, Maisstärke, Wasser, Zitronensäure und Spülmittel zuzubereiten.

Wie stellt man einen selbstgemachten Kalkreiniger her?

Bereiten Sie zunächst alle notwendigen Zutaten vor. Nehmen Sie dann einen Topf und gießen Sie 400 ml Wasser hinein.

Der nächste Schritt besteht darin, zwei Esslöffel Essig hinzuzufügen.

Dann fügen Sie 3-4 Tische hinzu. Löffel Maisstärke.

Schalten Sie den Herd ein und rühren Sie die Mischung gleichzeitig um, bis sie vollständig kocht. Der Inhalt der Pfanne sollte deutlich eindicken.

Wenn das Antikalkmittel sehr dick wird, lassen Sie es vollständig abkühlen. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, fügen Sie der Mischung Zitronensäure hinzu. 4-5 Tische reichen aus. Löffel

Dann müssen Sie alles noch einmal gründlich vermischen und den Inhalt der Pfanne weiter erhitzen. Die Säure sollte sich vollständig auflösen.

Der letzte Schritt besteht darin, der Mischung 100 ml Geschirrspülmittel hinzuzufügen.

Nachdem Sie alle Zutaten gründlich vermischt haben, lassen Sie den Inhalt vollständig abkühlen. Nach dem Abkühlen sollte die dickflüssige Flüssigkeit in eine Spülflasche oder einen anderen für Sie geeigneten Behälter gegossen werden. Das so aufbereitete Produkt eignet sich hervorragend zum Entfernen von Steinen und anderen komplexen Verunreinigungen.

Viele Menschen stehen vor diesem Problem. Kalkablagerungen bilden sich normalerweise in der Toilette, im Wasserhahn, im Waschbecken, in der Duschwanne und im Duschkopf.-3

Eine weitere effektive Möglichkeit, mit Steinen umzugehen, besteht darin, 2 Esslöffel in einem Topf zu vermischen. l. Backpulver und 2 EL. l. Weißweinessig. Dann müssen Sie die Paste mit einer alten Zahnbürste auf die Stelle auftragen, an der sich der Stein ablagert. Nach ca. 15 Minuten Wartezeit reinigen und gründlich ausspülen. Es bleiben keine Kalkspuren zurück!

Diese Methode kann nicht nur Geld sparen, sondern auch den Stein schnell und effektiv auflösen.