Vorhänge spielen in modernen Innenräumen eine Schlüsselrolle. Sie schützen uns nicht nur vor den neugierigen Blicken der Nachbarn, sondern verhindern auch, dass Staub durch offene Fenster eindringt. Deshalb ist es schwierig, sie makellos sauber zu halten. Heute erzähle ich Ihnen, wie Sie Gardinen schnell und einfach wieder ihren ursprünglichen Weißgrad zurückgeben.

So waschen Sie Vorhänge von Grau und Gelb

Dieser Life-Hack ist aufgrund seiner Wirksamkeit populär geworden. Nehmen Sie einfach einen spülmaschinenfesten Würfel und lösen Sie ihn in einer Schüssel mit warmem Wasser auf. Anschließend die Vorhänge in der vorbereiteten Lösung einweichen und nach einer Stunde in der Waschmaschine waschen.

Dadurch strahlen die Vorhänge wieder weiß. Der Trick mit den Spülmaschinentabs funktioniert auch bei Tischdecken und Bettwäsche.

Andere Hausmittel zum Aufhellen von Vorhängen

  • Backpulver. Ideal zum Bleichen von Vorhängen und anderen hellen Gegenständen. Fügen Sie dem Waschpulver eine Packung Backpulver hinzu und waschen Sie die Vorhänge wie gewohnt.
  • Eierschale. Legen Sie die Muscheln in einen Stoffbeutel und legen Sie sie zusammen mit den Vorhängen in die Waschmaschinentrommel. Unsere Großmütter nutzten diesen Trick, als sie keinen Zugang zu chemischen Bleichmitteln hatten.
  • Salz ist nicht nur ein Gewürz für Gerichte, sondern auch ein natürliches Bleichmittel. Gewaschene Vorhänge sollten in einer Salzlösung eingeweicht werden. Proportionen: 4 EL. Löffel Salz pro 3 Liter Wasser. Anschließend abspülen und trocknen lassen.
  • Wasserstoffperoxid hat zusammen mit Ammoniak auch eine aufhellende Wirkung. Mengenverhältnisse: 100 ml Wasserstoffperoxid pro Liter warmes Wasser und ein paar Tropfen Ammoniak. Die Vorhänge in der vorbereiteten Lösung einweichen und waschen.

Probieren Sie einen der vorgeschlagenen Life-Hacks aus und Sie können Ihre schneeweißen Vorhänge wieder an das Gesims hängen ❤️‍