Veilchen werden wegen ihrer samtigen Blüten und ihrer großen Vielfalt an Formen und Schattierungen geliebt. Sie blühen das ganze Jahr über, wenn Sie sie richtig pflegen. Diese bezaubernden Blumen gelten als etwas wählerisch. Tatsächlich sind sie recht einfach zu züchten; Sie müssen lediglich ein paar Regeln für die Pflege befolgen.

Bewässerung

Veilchen lieben feuchte Luft. Sie vertragen es jedoch nicht, dass Wasser direkt in die Topfmitte gelangt. Dies kann dazu führen, dass die Blätter verfaulen.

Daher sollten Sie nicht zu viel Wasser in den Topf selbst geben. Stellen Sie stattdessen einen Behälter mit Wasser daneben oder unter den Topf.

Seltsamerweise verträgt diese Schönheit aus dem heißen Afrika kein direktes Sonnenlicht. Unter ihrem Einfluss verbrennen die violetten Blätter und die Pflanze beginnt zu verdorren. Daher ist es besser, es auf der Nord-, West- oder Ostseite zu platzieren.

Fügen Sie eine Beschreibung hinzu

Verschiedene Veilchensorten benötigen unterschiedlich viel Licht. Achten Sie auf ihre Blätter; bei zu wenig Licht strecken sie sich, bei zu viel Licht beugen sie sich über die Topfränder.

Optimales Licht und Temperatur

Veilchen können bei Temperaturen von 20 Grad lange und üppig blühen. Sie mögen keine extreme Hitze und Kälte.

In den Wintermonaten kann eine zusätzliche Beleuchtung erforderlich sein, um sicherzustellen, dass sie blühen.

Wenn die Blätter dunkel und dünn aussehen, bekommt die Pflanze wahrscheinlich zu viel Sonnenlicht ab.

Dünger

Wenn Sie sie mit ausreichend Nährstoffen düngen, können sie üppig blühen. Am einfachsten ist es, spezielle konzentrierte Düngemittel für Veilchen im Angebot zu finden, zum Beispiel Bona Forte, und diese gemäß den Anweisungen auszubringen.

Fügen Sie eine Beschreibung hinzu

Die Düngung mit Kalium und Mangan wirkt sich positiv auf die Blütenqualität und die allgemeine Gesundheit von Veilchen aus. Hierfür können Sie natürlichen Dünger verwenden. Bananen enthalten eine große Menge an Nährstoffen, darunter Kalium, Phosphor und Mangan.

Sie müssen eine frische Bananenschale nehmen und sie mit Wasser füllen. An einem warmen Ort mehrere Tage stehen lassen. Dann sollten Sie das Veilchen leicht mit warmem Wasser und dann mit der vorbereiteten Lösung gießen.

Eine der häufigsten Veilchenkrankheiten ist der Echte Mehltau. Dies kann durch viele Faktoren verursacht werden, wie zum Beispiel unzureichende Beleuchtung, hohe Luftfeuchtigkeit in Kombination mit niedrigen Temperaturen, zu große Nähe zu erkrankten Pflanzen, überschüssiger Stickstoff und Kaliummangel im Boden.

Echter Mehltau kann mit speziellen Produkten aus dem Gartenfachhandel bekämpft werden. Sie können aber die Home-Methode verwenden. Es reicht aus, 50 Gramm gemahlenen Knoblauch mit zwei Litern Wasser zu übergießen. Anschließend einen Tag ziehen lassen, abseihen und die betroffene Pflanze behandeln.

Einer der wichtigsten Tipps ist das Entfernen von Trockenblumen. Dadurch wird die Pflanze dazu angeregt, neue Knospen zu bilden.