Sehr oft findet man Artikel mit unterschiedlichen Zubereitungsmethoden für Rüben. In den meisten Veröffentlichungen geht es um das Backen von Rüben in Folie. Bis auf ein kleines Detail ist in diesen Rezepten alles korrekt. Heute werden wir darüber reden.

Wahrscheinlich werde ich die Hausfrauen nicht sonderlich überraschen, aber ich denke, es wird Sie interessieren.

Diese Art der Rübenzubereitung wird von Köchen in Restaurants verwendet und
gilt als eine der besten.

Rüben sind ein eher originelles Produkt. Es ist nicht teuer, aber mit seiner Hilfe können Sie Ihren Lieblingsgerichten einen unglaublichen Geschmack verleihen! Aber zuerst müssen Sie lernen, dieses Gemüse richtig zuzubereiten. Heute habe ich beschlossen, Ihnen Informationen darüber zu geben, wie Sie Rüben am besten zubereiten, damit sie ihre nützlichen Substanzen nicht verlieren.

Schritt-für-Schritt-Zubereitung von Rüben in Folie:

✔Zuerst nehme ich die Rüben und spüle sie gründlich unter warmem Wasser ab.
✔Ich reiße ein Stück Folie ab, gieße ein paar Tropfen Öl in die Mitte und gieße dort eine Prise Zucker und Salz hinein.
✔Als nächstes lege ich unsere Rüben darauf. Wieder fette ich es leicht mit Öl ein und wische es mit Zucker und Salz ab.
✔Sie müssen das Gemüse vorsichtig in Folie einwickeln, alle Risse schließen, damit das Öl nicht ausläuft, und es in einen auf 180-200 Grad vorgeheizten Ofen stellen. Nach einer Stunde überprüfe ich die Bereitschaft mit einem Zahnstocher. Wenn die Spitze leicht eindringt, sind die Rüben bereits fertig, andernfalls lassen Sie sie noch etwas im Ofen.

Überprüfen Sie die Rüben jedoch nicht mit einer Gabel oder einem Messer, da sonst der Saft austreten kann und sie ihre Farbe verlieren.

Normalerweise werden Sie nach einer Stunde, wenn Sie die Folie auseinanderfalten, feststellen, dass sie trocken ist. Dadurch ist kein Saft aus den Rüben ausgetreten und alle Nährstoffe bleiben erhalten.
Solche Rüben lassen sich sehr leicht schälen; die Schale löst sich von selbst. Rüben aus dem Ofen sind saftiger und erhalten ein einzigartiges Aroma. Und es ist leicht zu reinigen, die Haut löst sich fast von selbst und vor allem bleiben keine Saftspuren auf den Händen zurück.

Nützlicher Lifehack.
Mit Zitronensäure, Salz und Zucker können Sie den Geschmack verstärken. Wenn Sie Rüben auf diese Weise zubereiten, werden Sie es bestimmt nicht bereuen. Wenn wir Rüben in der Pfanne kochen, verlieren sie oft ihren Geschmack, weil sie im Wasser sind. Versuchen Sie, Zitronensäure, Salz und Zucker hinzuzufügen – dadurch wird das Gemüse viel schmackhafter und reichhaltiger.

Haben Sie schon einmal versucht, Rüben zu rösten?