Früher habe ich Lavendelöl nur in einen Diffusor gegeben, um den Raum zu aromatisieren, aber seit einiger Zeit verwende ich es, wenn ich das Haus aufräume. Lavendel hat desinfizierende und antimykotische Eigenschaften, die es Ihnen ermöglichen, Keime und Pilze von verschiedenen Arten von Oberflächen zu entfernen und deren Auftreten zu verhindern.

Lavendelöl enthält keine aggressiven Chemikalien und ist eine umweltfreundliche Alternative für Menschen, die unter Allergien gegen Haushaltsprodukte leiden. Im Folgenden werde ich 5 Möglichkeiten vorstellen, Lavendelöl beim Reinigen zu verwenden.

1. Anti-Zecken-Produkt

Eine der interessantesten Möglichkeiten, Lavendel im Haushalt zu verwenden, besteht darin, Milben abzutöten, die sich in Schränken und Möbeln vermehren. Dank seiner Eigenschaften stoppt es das Wachstum dieser Mikroorganismen und beseitigt unangenehme Gerüche.

Um ein Zeckenschutzmittel herzustellen, müssen Sie 10 Tropfen Lavendelöl in 1 Glas Wasser verdünnen. Gießen Sie die Flüssigkeit in eine undurchsichtige Sprühflasche.

Sprühen Sie die Flüssigkeit auf die gewünschten Oberflächen und lassen Sie sie 5 Minuten einwirken. Anschließend mit einem weichen Tuch abwischen. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2 Mal pro Woche.

2. Natürliches Insektizid

Ich habe vor langer Zeit auf teure kommerzielle Insektizide mit starkem und unangenehmem Geruch verzichtet und mir die Eigenschaften von Lavendelöl zunutze gemacht. Sein Geruch vertreibt Mücken, Ameisen und andere unerwünschte Insekten.

Für ein natürliches Insektizid benötigen Sie 10 Tropfen Lavendelöl oder -extrakt und ½ Tasse weißen Essig (125 ml). Mischen Sie diese beiden Zutaten und füllen Sie sie in eine undurchsichtige Sprühflasche. Sprühen Sie das Produkt auf von Insekten befallene Stellen.

3. Allzweckreiniger

Lavendelöl eignet sich gut als Allzweckreiniger für Böden, Arbeitsplatten und Badezimmer. Seine Verwendung zerstört Bakterien und hinterlässt ein angenehmes Aroma, das mehrere Stunden anhält.

Nehmen Sie 15 Tropfen Lavendelöl, ¼ Tasse Wasser (62 ml) und ½ Tasse weißen Essig (125 ml). Alle Zutaten in einen Behälter geben und vermischen.
Sprühen Sie die Flüssigkeit auf die zu reinigenden Stellen und wischen Sie sie mit einem Schwamm oder Tuch ab. Kann jeden Tag verwendet werden.

4. Natürlicher Lufterfrischer

Natürliche Lufterfrischer sind eine großartige Option für diejenigen, die unter allergischen Reaktionen auf chemische Lufterfrischer leiden. Dafür eignen sich verschiedene Öle, mein Favorit ist jedoch Lavendelöl, das unangenehme Gerüche neutralisiert und ein langanhaltendes Aroma hat.

Um einen natürlichen Lufterfrischer herzustellen, benötigen Sie 20 Tropfen Lavendelöl und 6 Esslöffel Backpulver (60 g). Sie müssen in einen kleinen Behälter gegeben und gut gemischt werden. Geben Sie es auf einen kleinen Teller oder Behälter und stellen Sie es in die Ecke Ihres Schranks oder Zimmers.

5. Matratzenreiniger

Eine weitere interessante und ungewöhnliche Möglichkeit, Lavendelöl im Haushalt zu verwenden. Viele Menschen ignorieren dieses Element des Bettes. Und vergebens. Es kann eine Quelle für Milben, Bakterien und Pilze sein. Glücklicherweise tragen die antimykotischen und desinfizierenden Eigenschaften von Lavendel dazu bei, Ihre Matratze vor diesen Mikroorganismen zu schützen. Darüber hinaus hilft sein angenehmer Duft dabei, den Geruch von Feuchtigkeit und Schweiß loszuwerden.

Zutaten:
20 Tropfen Lavendelextrakt,
2 Tassen warmes Wasser (500 ml),
1 Esslöffel Backpulver (15 g).

Alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und schütteln, bis eine glatte Masse entsteht. Sprühen Sie die Matratze ein und lassen Sie sie trocknen.