Wachsen Ihre Zitronenstecklinge auf ihrem Höhepunkt und Sie möchten sie vervielfältigen? Hier finden Sie die beste Methode, um auf prakatische, sichere und effektive Weise einen zweiten Setzling zu erhalten. Schauen wir uns den Trick an, der Ihnen im Laufe der Zeit beträchtliche Zufriedenheit verschaffen wird.

Zitronen anbauen

Es gibt viele Menschen, denen der Anbau kleiner Pflanzen im Garten oder auf dem Balkon eine Leidenschaft ist. Allerdings hat nicht jeder sozusagen einen „natürlichen“ grünen Daumen. Deshalb ist es sehr wichtig, sich über die besten Vorgehensweisen beraten zu lassen, um beneidenswerte Ergebnisse zu erzielen. In diesem Artikel informieren wir Sie über die effektivste Methode, um  schnell und sicher Zitronenstecklinge zu gewinnen  .

Es ist nicht immer einfach, den idealen Ort für das beste Wachstum Ihrer Setzlinge zu finden. Die Zitrone, um die es in unserem Artikel geht,  steht am liebsten im Süden und hat Angst vor starker Kälte  , Wind und Frost. Daher wird es ratsam sein, es bestmöglich vor diesen „Gefahren“ zu schützen. Es erfordert außerdem die richtige Menge Wasser und einen einigermaßen lehmigen Boden.

Für ein optimales Wachstum der Zitrone empfiehlt es sich, sie  mindestens ein Drittel des Tages dem Sonnenlicht auszusetzen  . Es muss auch vor übermäßiger Feuchtigkeit und, wir wiederholen, vor Wind geschützt werden.

Haben Sie den richtigen Standort für die Zitrone gefunden und möchten eine Tochterpflanze mit den gleichen Eigenschaften erhalten? Als nächstes zeigen wir Ihnen,  wie Sie die Pflanze „vermehren“  und   in kurzer Zeit einen Zitronensteckling erhalten . Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen.

Möchten Sie schnell gesunde Zitronenstecklinge bekommen? Hier ist die von den meisten Experten empfohlene Methode

Es gibt verschiedene Methoden, um einen  Zitronensämling zu erhalten  . Das einfachste hängt zweifellos mit der Aussaat zusammen. Allerdings ist es zeitaufwändig und wenn Sie nicht allzu fachkundig sind, besteht die Gefahr, dass Sie nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Es gibt jedoch eine völlig natürliche Lösung, um in kurzer Zeit außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus wird auch eine Person, die sich in der Branche nicht so sehr auskennt, in dieser Hinsicht viel Zufriedenheit finden können. Es wird wichtig sein, der  Methode zu folgen  , die wir Ihnen beschreiben werden. Es wird von allen Landwirten übernommen und ist absolut praktisch, schnell, effizient und wirtschaftlich.

Zitronenschneiden, wie man sie anbaut

Beginnen wir gleich damit, hervorzuheben, was ein  Zitronenschnitt ist  . Es ist nichts anderes als eine  Pflanze, die aus einem Zweig der ursprünglichen Pflanze gewonnen wird  . In der Praxis handelt es sich um eine echte Vermehrung, sodass eine mit dem Original identische Tochterpflanze entsteht.

Möchten Sie wissen,  wie Sie einen gesunden und schnellen Zitronenschnitt erhalten  ? Hier ist der von Landwirten empfohlene Trick. Lassen Sie uns gemeinsam alle Details entdecken.

Nutzen Sie dieses Verfahren und erhalten Sie einen perfekten Zitronenschnitt

Es gibt bessere Jahreszeiten zum  Beschneiden von Zitronen  . Der Monat März und damit der Beginn des Frühlings sind zweifellos die idealen Zeitpunkte für die Durchführung dieser Operation. Wenn Sie einen oder mehrere Zitronenstecklinge erhalten möchten, schneiden Sie einfach einen oder mehrere  noch gesunde  , grüne Zweige mit einer Länge von etwa 15 bis 20 Zentimetern ab.

Zitronenstecklinge

Es ist sehr wichtig zu beobachten, ob die  Knospen  noch vorhanden sind. Mit einem Messer entfernen Sie daher die Blätter und berühren die Knospen überhaupt nicht. Sie werden  apikal genannt  , da sie es dem Sämling ermöglichen, in die Höhe zu wachsen. Daher ist es für das Wachstum des Zitronenstecklings sehr wichtig, diese Elemente nicht zu berühren.

Auch hier ist es wichtig, die Kruste oben mit dem Messer kreuzweise einzuschneiden. Wassertropfen sollten niemals die gerade erwähnten Edelsteine ​​„berühren“. Was die Basis betrifft, sollte der Schnitt jedoch nicht schräg, sondern horizontal erfolgen. Auch hier empfiehlt es sich, die Rinde leicht einzuschneiden und den grünen Teil zu entfernen.

An diesem Punkt nehmen Sie ein Glas und füllen es mit  ziemlich feuchter Erde  . Der Steckling wird zur Hälfte in den Boden gesteckt. Hier war noch nicht Schluss. Tatsächlich wird es notwendig sein,  den Sämling mit einer Plastiktüte zu schützen  . Es wird auf die Vase gestellt, damit die Feuchtigkeit im Inneren bleibt. Das Sonnenlicht muss jedoch die Pflanze erreichen, ohne dass die Strahlen direkt auf sie fallen.

Der Zitronensteckling wird in nur 30 Tagen Wurzeln schlagen  . Nach einiger Zeit  entwickeln sich auch Knospen  und  Blätter  . Das bedeutet, dass alles gut läuft. Sie müssen nur den Schutzbeutel entfernen und die Pflanze so gut wie möglich wachsen lassen, geschützt vor Wind und direkter Sonneneinstrahlung.