Press ESC to close

9 Tipps, um Insekten von Ihren Pflanzen fernzuhalten und deren Wachstum zu verbessern

Fliegen, Mücken, Larven, Blattläuse, Zecken, Hornissen oder Mücken können in Ihren Garten eindringen und Ihre Pflanzen befallen. Um unerwünschte Insekten abzuwehren, die Ihren Gemüsegarten ruinieren können, gibt es Inhaltsstoffe mit abweisenden Eigenschaften. Hier sind einige Tricks, die Sie ausprobieren sollten, um Insekten so schnell wie möglich zu verscheuchen.

Manche Pflanzen sind besonders anfällig für Insekten. Wenn Sie schöne Pflanzen haben, die Sie erhalten möchten, wissen Sie, dass es natürliche Heilmittel gegen Fluginsekten und beißende Insekten gibt, die in Ihrem Garten lauern. Hier finden Sie unsere Auswahl an Tipps zur Abwehr von Insektenschädlingen:

1. Borax und Honig

Borax-Honig

Borax ist ein wirksames Insektizid, das Flöhe, Kakerlaken und Ameisen tötet. Honig ist ein natürlicher Zucker, der von Bienen produziert wird und zur Tötung von Kakerlaken, Termiten und Schaben verwendet werden kann. Da die Insekten von dieser Nahrung angelockt werden, werden sie keineswegs ahnen, dass es sich um eine Falle zur Ausrottung handelt. Um dieses Abwehrmittel zu verwenden, mischen Sie Borax und Honig und geben Sie das Produkt in einen Behälter, den Sie an strategischen Stellen in Ihrem Garten aufstellen. Allerdings sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen und das Produkt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern und Haustieren aufbewahrt werden, da Borax ein potenziell giftiger Inhaltsstoff ist.

Lesen Sie auch: 3 wirksame Abwehrpflanzen, um Mäuse vom Haus fernzuhalten

2. Essig

Balsamico Essig

Essig ist ein hervorragendes Hausmittel zur Bekämpfung von Tigermücken, Wanzen, Larven und Blattläusen. Gießen Sie weißen Essig oder Apfelessig in eine Sprühflasche und geben Sie ein paar Tropfen ätherisches Minzöl hinzu. Sprühen Sie das Produkt auf Ihre Pflanzen, um Insekten fernzuhalten.

3. Eierschalen

Eierschalen

Eierschalen helfen, den Boden zu düngen und ihn vor Insektenschädlingen zu schützen. Zermahlen Sie Eierschalen und verwenden Sie sie als Dünger, damit Ihre Pflanzen schneller wachsen.

4. Kaffeesatz

Kaffeesatz

Kaffeesatz ist ein vielseitiges Produkt und ein natürlicher Dünger mit abweisender Wirkung gegen bestimmte Insekten. Und das aus gutem Grund: Insekten können den Geruch von Kaffee nicht ertragen und können schnell verschwinden, wenn sie diesen Duft riechen.

5. Teebaumöl

Teebaumöl

Teebaumöl ist ein Mückenschutzmittel, das der Invasion dieser Schädlinge ein Ende setzen kann. Darüber hinaus haben sich seine abweisenden Eigenschaften bei der Abwehr kriechender Insekten als sehr wirksam erwiesen. Geben Sie ein paar Tropfen Teebaumöl in eine Sprühflasche und versuchen Sie dann, die Lösung an strategischen Stellen in Ihrem Pflanzgefäß oder Gemüsegarten zu versprühen.

6. Bittersalz

Bittersalz

Zur Bekämpfung von Insekten und zur Linderung von Mückenstichen ist Bittersalz ein natürlicher Tipp. Dieses selbstgemachte Abwehrmittel hält Motten, Termiten, Flöhe und Kakerlaken fern und kann Insektenstiche beruhigen. Wenn Sie gerne Pflanzen anbauen, sollten Sie darüber nachdenken, sie mit Bittersalz zu bestreuen, um Insekten aus Ihrem Garten zu vertreiben.

7. Natriumbicarbonat

Natriumbicarbonat

Backpulver ist ein natürliches Heilmittel mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Um Nagetiere und andere Schädlinge zu vertreiben, streuen Sie einfach Backpulver auf die Pflanzen. Fügen Sie ein paar Tropfen ätherisches Zitronen-Eukalyptusöl hinzu, um abstoßende Gerüche zu erzeugen, die kaum zu ertragen sind.

Lesen Sie auch:8 natürliche Lösungen, um Vögel vom Garten fernzuhalten

8. Kupfermünzen

Kupferstück

Kupfermünzen können als Fungizid wirken und dem Insektenbefall in Ihrem Garten ein Ende setzen. Legen Sie die Stücke in die Erde oder auf die Pflanzen, um unerwünschte Pilze zu beseitigen.

9. Kokoswasser

Kokosnusswasser

Kokoswasser hat einen hohen Mineralstoffgehalt und kann das Wachstum Ihrer Pflanzen fördern und gleichzeitig Insekten von Ihrem Garten fernhalten. Gießen Sie Kokoswasser über die Erde, um die Samenkeimung zu fördern und kleine Schädlinge abzuwehren, die Ihre Pflanzen befallen.

Lesen Sie auch: Wie verwendet man Knoblauch als Abwehrmittel gegen Eidechsen?