Der perfekte Herbstlook ist ohne Wildlederstiefel einfach unmöglich. Doch was tun bei unschönen Flecken, Schmutz und Salzflecken? Das Wichtigste für eine optimale Wildlederpflege ist eine gute Grundausstattung, die zu Hause immer griffbereit sein sollte. Nachfolgend finden Sie einige praktische Tipps, wie Sie Schmutz und Flecken auf Wildlederschuhen entfernen.

1. Das wichtigste Pflegemittel für Wildleder

Eine gute Bürste ist beim Reinigen von Wildleder die halbe Miete. Es ist wichtig, immer in Richtung der Maserung zu bürsten und leichte Striche zu verwenden. Dadurch wird die Oberfläche aufgeraut, Schmutz entfernt und die Haut geschützt. Es empfiehlt sich, für helle und dunkle Wildlederstiefel eine separate Bürste zu verwenden.

2. Wildleder mag Trockenheit.

Es ist besser, Wildlederflecken ohne Wasser und Seife zu entfernen. Diese Mischung verschmiert die Flecken nur, wodurch die Ränder unansehnlich werden und die Schuhe nach dem Trocknen hart werden.

3. Zeitungspapier zur Wildlederpflege

Wenn Ihre Wildlederschuhe nach einem Herbstspaziergang nass und schmutzig sind, lassen Sie sie zunächst trocknen. Dann stopfen Sie etwas Zeitungspapier in Ihre Schuhe, um das Wasser aufzusaugen. Der meiste Schmutz kann nach dem Trocknen mit einem Baumwolltuch oder einer Wildlederbürste entfernt werden.

4. Essigessenz für helles Wildleder

Essigessenz ist ein Wundermittel gegen Flecken, die durch Regen oder Schnee entstehen. Diese Methode eignet sich besonders zum Reinigen von hellem Wildleder. Am besten mischen Sie ¼ Essigessenz mit ¾ Wasser. Befeuchten Sie ein Handtuch mit der Mischung und reiben Sie den Fleck vorsichtig ab. Achten Sie darauf, Ihre Schuhe nicht zu stark nass zu machen, um spätere Wasserflecken zu vermeiden.

5. Hartnäckiger Schmutz

Ein kleiner Tropfen mildes Reinigungsmittel hilft dabei, hartnäckige Flecken sanft zu entfernen. Auch beim Reinigen von Wildleder sollten Sie darauf achten, dass Ihre Wildlederstiefel nicht zu nass werden. Sobald die Schuhe trocken sind, können Sie das Leder mit einer Wildlederbürste sanft aufrauen.

6. Zwiebeln gegen Schmutz und Salz an den Rändern

Ein Hack, der sich hervorragend zum Reinigen von Wildlederschuhen eignet, ist das Halbieren einer Zwiebel. Wenn Ihre Schuhe Salzstreifen aufweisen, versuchen Sie, gehackte Zwiebeln darauf zu reiben. Anschließend sollten Sie die Schuhe noch einmal mit einer Wildlederbürste behandeln. Der starke Geruch verschwindet nach einigen Stunden.

7. Imprägnierspray

Auch zur Pflege von Wildleder ist eine Imprägnierung notwendig. Ein spezielles Imprägnier-Schutzspray macht Ihre Schuhe wasser- und schmutzabweisend und unterstützt Sie bei der Pflege Ihres Wildleders.

Der perfekte Herbstlook ist ohne Wildlederstiefel einfach unmöglich. Doch was tun bei unschönen Flecken, Schmutz und Salzflecken?

8. Fett mit Backpulver entfernen

Öl- und Fettflecken lassen sich am besten mit Backpulver entfernen. Streuen Sie das Pulver auf den Fleck und lassen Sie es mehrere Stunden einwirken. Anschließend wischen Sie den Fleck einfach mit einem trockenen Handtuch ab.