Ohrwürmer, diese kleinen Insekten mit länglichem Körper und Krallen am Rücken, gelten in unseren Gärten und Häusern oft als Schädlinge.

Obwohl sie für den Menschen harmlos sind, kann ihre Anwesenheit unangenehm und invasive sein.

Wir bieten Ihnen sechs wirksame Methoden, um Ohrwürmer loszuwerden, ohne den Einsatz umwelt- und gesundheitsschädlicher Chemikalien.

Befolgen Sie diese Tipps und finden Sie einen Garten und ein Haus ohne Ohrwürmer.

Zugangspunkte blockieren

Um zu verhindern, dass Ohrwürmer in Ihr Zuhause gelangen, ist es wichtig, potenzielle Zugangspunkte zu überprüfen .

Beginnen Sie also damit, Fenster, Türen, Risse und Lücken zu untersuchen, die als Durchgang für Ohrwürmer dienen könnten.

Vergessen Sie auch nicht, die Rohre und Kabel zu überprüfen, die in Ihr Haus gelangen, denn diese kleinen Insekten sind wahre Experten in Sachen Infiltration.

Sobald die Access Points identifiziert sind, müssen Sie diese nur noch reparieren . Hierfür können Sie Spachtelmasse, Quellschaum oder auch Gummifugen verwenden.

Zögern Sie nicht, Moskitonetze an Ihren Fenstern anzubringen, um zu verhindern, dass Ohrwürmer in Ihr Inneres gelangen.

Sorgen Sie für eine saubere und trockene Umgebung

Besonders gut gedeihen Ohrwürmer an feuchten, dunklen Orten.

Um ihre Präsenz zu reduzieren, ist es wichtig, sowohl innerhalb als auch außerhalb Ihres Hauses für eine saubere und trockene Umgebung zu sorgen . Vermeiden Sie es daher, sperrige Gegenstände herumliegen zu lassen und nehmen Sie sich die Zeit, regelmäßig die Bereiche zu reinigen, in denen sich diese kleinen Insekten wohlfühlen.

Denken Sie im Freien darüber nach, abgestorbene Blätter aufzusammeln und Äste zu beschneiden, um die Bildung von Verstecken für Ohrwürmer zu vermeiden.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Grundstück gut entwässert ist, um Wasserstau zu vermeiden, und vergessen Sie nicht, Ihre Dachrinnen regelmäßig zu reinigen.

3. Verwenden Sie natürliche Fallen

Es gibt mehrere natürliche Fallen, mit denen Sie Ohrwürmer fangen können , ohne die Umwelt zu belasten.

Zu den effektivsten Methoden gehören:

  • Umgedrehte Blumentöpfe : Stellen Sie kleine umgedrehte Blumentöpfe, gefüllt mit Stroh oder feuchtem Zeitungspapier, in befallene Bereiche. Ohrwürmer werden von Feuchtigkeit angezogen und suchen dort Unterschlupf. Dann müssen Sie sie nur noch einsammeln und von Ihrem Zuhause entfernen.
  • Papprollen : Platzieren Sie Papprollen dort, wo Ohrwürmer vorkommen. Letztere finden dort Unterschlupf, sodass Sie sie leicht fangen können.
  • Gurken- oder Kartoffelscheiben : Legen Sie Gurken- oder Kartoffelscheiben in die Nähe der befallenen Stellen. Die Ohrwürmer werden durch ihren Geruch angelockt und kommen zum Fressen dorthin. Anschließend können Sie sie beseitigen, indem Sie sie zerkleinern oder von Ihrem Haus entfernen.

Ermutigen Sie die natürlichen Feinde der Ohrwürmer

Ohrwürmer haben natürliche Feinde wie Vögel, Spinnen, Frösche und Igel.

Um ihre Verbreitung zu begrenzen, können Sie daher die Anwesenheit dieser Tiere in Ihrem Garten fördern, indem Sie eine Umgebung schaffen, die ihre Ansiedlung begünstigt.

Installieren Sie beispielsweise Nistkästen für Vögel, Unterstände für Igel oder sogar Wasserstellen für Frösche. Diese Tiere tragen nicht nur zur Artenvielfalt bei, sondern helfen Ihnen auch dabei, die Ohrwurmpopulation auf natürliche und ökologische Weise zu regulieren.

Verwenden Sie biologische Kontrollmethoden

Bei der biologischen Bekämpfung werden Schädlinge mithilfe lebender Organismen bekämpft, ohne dass dabei auf Chemikalien zurückgegriffen werden muss.

Zur Bekämpfung von Ohrwürmern stehen Ihnen mehrere Lösungen zur Verfügung:

  • Nematoden: Diese mikroskopisch kleinen Würmer sind natürliche Parasiten von Ohrwürmern. Sie dringen in ihren Körper ein und töten ihn innerhalb weniger Tage. Sie können Nematoden online oder in Fachgeschäften kaufen und sie gemäß den Anweisungen des Herstellers in Ihrem Garten verteilen.
  • Hilfsinsekten: Bestimmte Insektenarten wie Florfliegen oder Marienkäfer sind ebenfalls Feinde von Ohrwürmern. Sie können sie in Ihren Garten einführen, indem Sie sie online oder in Fachgeschäften kaufen oder bestimmte Blumen und Kräuter pflanzen, um sie anzulocken.

Denken Sie daran, dass der Einsatz chemischer Pestizide diesen nützlichen Organismen schaden kann. Daher ist es wichtig, biologische Bekämpfungsmethoden zu bevorzugen, um die Fauna und Flora Ihrer Umwelt zu schützen.

Tragen Sie natürliche Abwehrmittel auf

Schließlich können Sie auch natürliche Abwehrmittel verwenden , um Ohrwürmer von Ihrem Haus und Garten fernzuhalten.

Hier sind ein paar Ideen:

  • Ätherische Öle : Bestimmte ätherische Öle wie Lavendel-, Pfefferminz- oder Zitronengrasöl sind dafür bekannt, Ohrwürmer abzuwehren. Verdünnen Sie ein paar Tropfen ätherisches Öl in Wasser und sprühen Sie die Mischung auf die befallenen Stellen. Achten Sie jedoch darauf, es nicht zu übertreiben, da einige ätherische Öle für Haustiere giftig sein können.
  • Weißer Essig : Essig ist ein natürliches Abwehrmittel für viele Insekten, einschließlich Ohrwürmer. Mischen Sie weißen Essig mit Wasser und sprühen Sie die Mischung auf die Stellen, an denen Ohrwürmer vorhanden sind. Achten Sie darauf, die Pflanzen nicht mit Essig zu behandeln, da dieser ihnen schaden kann.
  • Aromatische Kräuter : Bestimmte Kräuter wie Thymian, Minze, Rosmarin oder Lavendel wirken abweisend gegen Ohrwürmer. Pflanzen Sie diese Kräuter rund um Ihr Haus und Ihren Garten, um diese unerwünschten Insekten abzuwehren.

Es gibt viele natürliche und umweltfreundliche Methoden, um Ohrwürmer loszuwerden. Durch die Kombination dieser verschiedenen Tipps können Sie diese Insekten effektiv beseitigen und gleichzeitig die Umwelt und die Artenvielfalt Ihres Gartens schützen.

Vorbeugung und regelmäßige Wartung Ihres Hauses und Außenbereichs sind ebenfalls unerlässlich, um den Befall mit Ohrwürmern und anderen Schädlingen zu verhindern.