Tatsächlich ist es überhaupt nicht schwierig, organisiert zu bleiben, zumal diese Gewohnheiten nur ein paar Minuten Zeit in Anspruch nehmen.

Wie kann man die Ordnung problemlos aufrechterhalten? Die Hauptantwort liegt auf der Hand: Zuerst müssen Sie alle unnötigen Dinge loswerden. Je weniger Dinge Sie haben, desto aufgeräumter und organisierter wird Ihr Zuhause.

Gewohnheit 1. Papierpost sortieren. Jeden Tag müssen Briefe und Quittungen geprüft, sortiert und sofort wieder an ihren Platz zurückgelegt werden. Werbebriefe werden im Altpapier abgelegt, Rechnungen und andere wichtige Papiere in einem separaten Ordner.

Gewohnheit 2. Spülen Sie das Geschirr sofort nach dem Essen ab. Das spart Zeit: Frische Flecken lassen sich leichter abwaschen, als eingetrocknete Flecken später abzukratzen.

Gewohnheit 3. Das Bett machen. Machen Sie Ihr Bett gleich nach dem Aufwachen, das sorgt für ein Gefühl der Ordnung (auch wenn das nicht der Fall ist). Und sobald Sie das Bett zerlegt zurücklassen, sieht der Raum um es herum unaufgeräumt aus.

Gewohnheit 4. Entfernen Sie unnötige Dinge von offenen Flächen. Willkürlich zurückgelassene Gegenstände (Becher, Zeitschriften, Buch, Notizblock, Kamm usw.) verwandeln offene Flächen in Bereiche des Chaos. Aber saubere und offene Regale, Tische und Kommoden werden zum Mittelpunkt der Ordnung und stimmen auf Ruhe ein.
Jeden Abend stellen wir die Dinge wieder an ihren Platz. Jeder Gegenstand muss ins „Haus“ zurückkehren. Dann müssen Sie morgens nicht lange suchen, vor allem, wenn Sie sich beeilen müssen.

Gewohnheit 5. Wir erledigen Dinge, die mehrere Minuten dauern. Normalerweise ist die allgemeine Unordnung das Ergebnis von Prokrastination, bei der wir einfach ein paar einfache Aufgaben aufschieben und sich alles wie eine Schneekugel anhäuft. Den Müll rausbringen, die Pfanne waschen, die Fernbedienung und die Kopfhörer wieder an ihren Platz bringen, Sachen in die Waschmaschine werfen – das sind Aufgaben, die weniger als 2 Minuten dauern! Und das wirkt sich sehr positiv auf die Gesamtordnung aus.

Gewohnheit 6. Wir entfernen überfüllte Orte sofort. Vor allem, wenn es sich um einen kleinen Raum handelt. Dort sammeln sich meist viele Dinge an, die einfach sofort an ihren Platz gebracht oder in den Müll geworfen werden müssen.
Normalerweise dauern all diese Dinge nicht länger als 30 Minuten am Tag. Aber wie nützlich werden diese 30 Minuten sein!