Pflanzen verleihen unseren Innenräumen eine dekorative Note und verbreiten gute Stimmung. So wie wir sie zur Beleuchtung unserer Räume nutzen, benötigen sie unsere ganze Aufmerksamkeit, um ihren Glanz und ihre Lebendigkeit zu bewahren. Hier sind einige Fehler, die Sie vermeiden sollten, um gesund zu bleiben!

In so kurzer Zeit verdorren einige grüne Pflanzen, ohne dass wir die Gründe dafür verstehen. Dies kann auf den Bedarf an Licht, eine ungeeignete Umgebung oder einfach auf Wassermangel zurückzuführen sein. All diese Faktoren führen dazu, dass unsere Pflanzen schnell ihren Glanz verlieren und welken.

Welche Fehler sind zu vermeiden, damit eine Pflanze nicht verdorrt?

Das Welken der gesamten Vegetation ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Dieses Phänomen wird oft durch mangelnde oder übermäßige Bewässerung erklärt. Dies führt im Allgemeinen zu einem Verlust der Steifheit der Stängel, einer Vergilbung oder sogar zum Verlust der Blätter. Darüber hinaus können schlechter Boden, vernachlässigte Wurzeln oder sogar unzureichende Sonneneinstrahlung die Lebensdauer einer Pflanze beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, auf diese kleinen Warnzeichen zu achten. Hier sind die Fehler, die Sie nie wieder machen sollten.

1. Pflanzen in gemeinsame Erde setzen

Gemeinsamkeiten

Der Frühling ist zweifellos die beste Jahreszeit, um Ihren Garten zu genießen. Es ist auch eine gute Zeit, die schönen Seiten der Natur neu zu entdecken, Pflanzen in die Sonne zu stellen und die Terrasse zu dekorieren. Diese kleinen Bewegungen erfordern manchmal einen Austausch des Bodens. Dies kann jedoch fatal sein, da nicht alle Pflanzen gleich reagieren, wenn die Nährstoffe im Boden nicht gleich sind. Einige schaffen es, sich anzupassen, während andere die Bestandteile des neuen Bodens systematisch ablehnen. Es ist daher ratsam, sich beim Kauf von Gärtnereien beraten zu lassen, die Ihnen sagen, welcher Bodentyp für Ihre Pflanze am besten geeignet ist.

2. Wählen Sie einen Topf, der ausschließlich der Verschönerung Ihrer Pflanzen dient

Blumentöpfe

Hinter jedem Topfpflanzenkauf steckt der Wunsch, sowohl das Äußere als auch das Innere zu verschönern. Die Wahl des Pflanztopfes ist daher ein wesentliches Dekorationskriterium. Allerdings sollten Sie die Umgebung Ihrer Pflanzen nicht vernachlässigen. Wenn ihre Wurzeln nicht genug Platz zum Wachsen finden, besteht die Gefahr, dass sie getötet werden. Wählen Sie dann die richtige Topfgröße, damit sie sich entwickeln können. Breite und Tiefe sind zwei Aspekte, die ebenso wie die Isolierung nicht außer Acht gelassen werden sollten. Wenn die Wurzeln dann gesund sind, können die Pflanzen wachsen und blühen. Obstbäume wie Zitronenbäume überleben in einem Gartentopf nicht.

3. Die Umgebung Ihrer Pflanzen vernachlässigen

Obwohl wir sie gerne auf unseren Fensterbänken oder an bestimmten Stellen im Garten sehen, neigen Pflanzen dazu, in jeder Umgebung anders zu reagieren. Wenn Sie gerne im Garten arbeiten, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass einige Pflanzen mehr Licht benötigen. Bevorzugen Sie in diesem Fall eine helle Ecke, ohne sie zu stark der Sonne auszusetzen. Im Gegensatz dazu neigen andere Pflanzen dazu, bei schlechten Lichtverhältnissen zu wachsen und reagieren schlecht auf sehr niedrige Temperaturen. Denken Sie daran, dass jede Pflanze ausreichend Wasser benötigt. Tatsächlich sollte die Bewässerung der Pflanzen nicht übermäßig sein, da die Gefahr besteht, dass sie verfaulen. Bedenken Sie, dass Regenwasser zum Gießen von Pflanzen vorzuziehen ist. Die Tonkügelchen dienen dazu, Wasser zu speichern und die Pflanze immer feucht zu halten – ein guter Tipp, den Sie vor der Reise anwenden sollten.

4. Verwenden Sie die falschen Produkte für Ihre Pflanzen

Pflanzenpflege

Um Ihre Pflanzen zu pflegen, müssen Sie auch die richtigen Produkte auswählen. Es gibt natürliche Inhaltsstoffe, die Ihrer Pflanze mehr Glanz verleihen. Am bekanntesten ist nach wie vor weißer Essig! Es ist wirksam bei der Pflege von Pflanzen und wirkt als gutes Stärkungsmittel. Weißer Essig ist sehr nahrhaft. Es hat auch positive Auswirkungen auf die Bodenqualität, was dazu beiträgt, eine gesunde Umgebung für Ihre Pflanzungen zu schaffen. Mischen Sie ein wenig weißen Essig mit Wasser, bevor Sie ihn auf die Blätter Ihrer Pflanze sprühen, um sicherzustellen, dass sie hellgrün sind.

Die Pflege von Pflanzen ist eine mühsame Aufgabe. Pflanzen reagieren unterschiedlich auf wechselnde Temperaturen und Bodenvielfalt. Wenn Sie die zahlreichen Faktoren berücksichtigen, die zu einer Verschlechterung führen, erhalten Sie zweifellos einen Garten mit grünen und blühenden Pflanzen.