4 Gemüsesorten, die Sie im Januar pflanzen können …

Nur weil es kalt, eiskalt und schneit, heißt das nicht, dass sich Hobbygärtner untätig zurücklehnen sollten. Während draußen noch der Winter herrscht, kann man sich drinnen, schön warm, auf die Gartensaison vorbereiten und Gemüse anbauen.

Bei Minustemperaturen gehen wir nicht gerne in den Garten. Aber Hobbygärtner brauchen es nicht. In diesem Jahr ist das Wetter sehr launisch und im Allgemeinen unberechenbar. Glücklicherweise können Sie Pflanzen auch im Voraus anbauen – und müssen dafür nicht einmal das Haus verlassen. CommentConserver verrät, welches Gemüse ab Januar gesät werden kann.

Warum im Januar Pflanzen säen?

Manche Gemüsesorten haben ein langes Wachstumsleben. Durch die Aussaat im Januar profitieren wir von einem kleinen Zeitvorsprung. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Pflanzen dank einer längeren Vorlaufzeit kräftiger sind als Pflanzen mit kürzeren Keimzeiten.

Allerdings kann es auch zu Problemen kommen – nämlich, dass die Pflanzen verderben. Das bedeutet, dass sie auf der Suche nach genügend Licht zu schnell wachsen und weniger Energie für die Bildung ihrer Wurzeln aufwenden als für die Entwicklung ihrer zu langen Triebe. Daher empfiehlt sich in der dunklen Jahreszeit der Einsatz einer Pflanzenlampe.

1.Tomaten

Tomaten sind ein wunderbares und lohnendes Gemüse, das im Januar gesät werden kann. Ihre Anforderungen sind nicht hoch und sie sind auch für Anfänger sehr gut geeignet. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Tomatenanbau achten sollten.

2. Chilis und Paprika aussäen

Die Fensterbank wird geschärft, denn auch im Januar können Chilischoten angebaut werden. Durch den frühen Voranbau können Chilis und Paprika direkt nach den Eisheiligen im Mai gepflanzt werden und wir profitieren von einer längeren Ernte.

3. Früher Blumenkohl

Wenn Sie im Januar Blumenkohl säen möchten , müssen Sie beim Kauf darauf achten, Samen zu wählen, die für eine frühe Aussaat geeignet sind. Generell ist Blumenkohl ein etwas anspruchsvolleres Gemüse. Es braucht viel Licht, Wärme und Nährstoffe. Über diese Punkte sollte man aber erst nachdenken, wenn er nach den Eisheiligen beerdigt wird.

4. Sommerknoblauch

Sommerknoblauch kann auch bereits im Januar angebaut werden. Es ist auch als Lauch bekannt. Gute Nachbarn in Blumenbeeten und Tomaten oder Zwiebeln. Erdbeeren eignen sich auch als Bodendecker in sommerlichen Knoblauchbeeten.

Die Robustesten, die keine Angst vor Kälte, Wind und Schnee haben, können auch etwas im Garten säen. Erbsen können bereits im Januar in die Erde gepflanzt werden. Sie sollten jedoch nicht damit rechnen, Erbsen ernten zu können. Wenn Sie die Schote zu dieser Jahreszeit aussäen, können Sie maximal die Erbsensprossen ernten. Diese sind jedoch sehr lecker und eignen sich zum Snacken oder zum Garnieren von Salaten.